Die Wochenblatt App
18.08.2012 Grafenwöhr

Unfall

Autofahrerin übersieht Motorrad: Biker schwer verletzt


Am Freitag gegen 18.20 Uhr ereignete sich in Grafenwöhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein 25-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste.

Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 23-jährige aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach mit ihrem Pkw Audi A 4 die B 299 von Grafenwöhr in Richtung Freihung. An der Abzweigung nach Gmünd ordnete sich die Pkw-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug auf der Abbiegespur ein, um anschließend nach links in Richtung Gmünd abzubiegen.

 

Dabei übersah sie einen 25-jährigen Motorradfahrer aus dem westlichen Landkreis Neustadt/Waldnaab, der mit seiner Yamaha auf der B 299 von Hütten kommend in Richtung Grafenwöhr fuhr. Das Motorrad prallte frontal in den Pkw, der Kradfahrer wurde über das Fahrzeug auf die Fahrbahn geschleudert.

 

Der Tank des Kraftrades riss durch den Anprall an dem Pkw ab, die Maschine geriet daraufhin in Brand. Die Flammen wurden durch einen Verkehrsteilnehmer mit einem Feuerlöscher jedoch schnell und erfolgreich bekämpft.

 

Der Motorradfahrer wurde durch den Aufprall schwer verletzt. Eine dazukommende Rettungsassistentin sowie zwei US-Soldaten versorgten den Motorradfahrer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte vorbildlich. Dieser wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Die Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock. Sie wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

 

Der Sachschaden an den total beschädigten Fahrzeugen wurde von Seiten der Polizei an dem Audi auf ca. 8.000 Euro, an dem Motorrad auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Die Freiwilligen Feuerwehren Grafenwöhr und Gmünd sowie die Lagerfeuerwehr sperrten die Fahrbahn komplett ab, sicherten die Unfallstelle und regelten den Verkehr. Die Sperrung dauerte rund zwei Stunden.  

Autor: pm / ra

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: