wahlen
22.05.2012 Amberg

Mit 97 Sachen geblitzt

Altstadt-Rennen mit schwangerer Beifahrerin


Ein ebenso tollkühnes wie verbotenes Autorennen lieferten sich ein Audi- und ein Porschefahrer in der Amberger Altstadt. Der Audi wurde dabei mit 97 „Sachen" geblitzt, auf dem Beifahrersitz saß eine hochschwangere Frau.

 

 
Einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Amberg fiel am späten Sonntagabend ein Audi A 4 auf, der seine Runden um die Altstadt drehte. Als er hierbei auf einen Porsche stieß, wurde der Ergeiz des jungen Fahrers angestachelt:
 
Am Wingershofer Torplatz standen beide Pkw Fahrer hintereinander, wobei der Porsche die „Pole-Position“ innehatte. Nachdem die Ampel auf grün sprang, beschleunigten beide Fahrzeuglenker ihre Boliden in Richtung Nürnberger Straße.
 
Auf Höhe des Josefshauses wechselte der Audi auf die linke Spur und versuchte nun krampfhaft den Porsche zu überholen. An der Sechserstraße zeigte die Ampel für die beiden rot. Hier wurde dem abendlichen Irrsinn dann durch die Polizei ein Ende bereitet.
 
Die Geschwindigkeit wurde mit einem Lasergerät gemessen. Am Display konnten sage und Schreibe 97 Stundenkilometer abgelesen werden. Die Fahrer erwartet nun ein Anzeige mit 550 Euro Bußgeld und acht Punkte im Flensburger Zentralregister und ein zweimonatiges Fahrverbot.
 
Bei der Kontrolle des Audi saß neben dem 22-jährigen Lenker, der nach eigenen Bekunden bereits zwölf Punkte auf dem Konto hat, dessen Ehefrau, die im siebten Monat schwanger ist.  Die junge Dame hingegen war offensichtlich einiges gewohnt und zeigte sich kaum beeindruckt vom halsbrecherischen Fahrstil ihres Gatten. Dieser wird wohl für einen längeren Zeitraum auf seinen Führerschein verzichten müssen.
Autor: pm / ra

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: