Die Wochenblatt App
17.09.2012 Nabburg

Trotz Schranke in Bahnübergang

71-Jähriger in Nabburg von Zug erfasst – tot


Am Montagmittag betrat ein 71-jähriger Fußgänger trotz geschlossener Schranke den Bahnübergang Mühlweg in Nabburg (Landkreis Schwandorf). Dies bezahlte er mit seinem Leben.

Der Triebwagenführer der Vogtlandbahn, die Richtung Regensburg unterwegs war, setzte ungehend ein Warnsignal und leitete eine Notbremsung ein. Der 71-jährige Mann zeigte jedoch keine Reaktion, wurde vom Treibwagen seitlich erfasst und nach rechts neben das Gleisbett geschleudert. Trotz der Vollbremsung kam der Zug erst nach 326 Metern zum Stillstand.

Bei dem Anstoß wurde der Mann aus dem Landkreis Schwandorf schwer verletzt und in ein Klinikum eingeliefert. Dort verstarb er um 17.30 Uhr  an seinen Verletzungen.

Fahrgäste wurden durch die Notbremsung nicht verletzt. Die näheren Umstände für das Verhalten des Mannes sind noch nichtbekannt. Die Ermittlungen wurden von der Kripo Amberg übernommen.

Autor: pm / ra

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: