wahlen
14.08.2012 Massing

Vier Frauen verletzt:

Zug schleudert Auto in Wiese


Mit vier Frauen besetzter Pkw kollidiert mit Dieseltriebwagen - Pkw-Insassinnen verletzt, zwei davon schwer.

MOOSVOGL, GDE. MASSING/ Lkr. Rottal-Inn: Am 13.08. wollte gegen 20.10 Uhr ein mit vier Frauen aus dem Landkreis Mühldorf besetzter Peugeot den nur mit Andreaskreuzen und Entfernungsbaken gesicherten Bahnübergang von Moosvogl in Richtung Hinterwimm überqueren. Die 55-jährige Pkw-Fahrerin übersah dabei, dass sich von rechts aus Richtung Massing die Regionalbahn 27338 näherte. Ein Maisfeld erschwerte dabei die Sicht beider Fahrzeugführer.

 

Die Höchstgeschwindigkeit auf der Straße ist auf 10 km/h begrenzt. Der Triebwagen erfaßte die Beifahrerseite des Pkw und schleuderte den Pkw nach links in die Wiese. Der Zug kam durch eine Notremsung nach ca. 200 m zum Stehen. Die Fahrerin und die 72-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Die beiden 41- und 50-jährigen Frauen auf dem Rücksitz kamen mit leichten Verletzungen davon. Die Verletzten wurden in nahegelegene Krankenhäuser eingeliefert. Die am schwersten verletzte Beifahrerin brachte der Rettungshubschrauber in eine Fachklinik.

 

Der 60-jährige Lokfüher erlitt einen Schock, er wurde vor Ort betreut. Die 10 Fahrgäste blieben unverletzt. Sie konnten mit einem Bus die Reise fortsetzen. Die Schadenshöhe am Triebwagen beträgt nach ersten Schätzungen ca. 25.000 Euro, am Pkw ca. 20.000 Euro. An der Unfallstelle waren neben dem Notarzt und zahlreichen Helfern des BRK Beamte der Bundespolizei, der Notfallmanager der Bahn sowie die Feuerwehren Malling, Massing, Gangkofen und Neumarkt