19.09.2012 Simbach am Inn


Wasserbombe auf Auto und Radfahrerin geworfen






Wie durch ein Wunder kam es zu keinem Unfall. Täter wurden in Braunau aufgegriffen.

 

Ein Mann aus Julbach fuhr mit seinem Pkw auf der Münchner Straße in Simbach. Auf Höhe Hausnummer 94 kam ihm ein mit 4 Personen besetzter Opel Vectra entgegen. Aus diesem Pkw heraus wurde ein mit Wasser und vermutlich Eiswürfeln gefüllter Luftballon absichtlich in Richtung des Julbachers geworfen. Dessen Auto wurde am Nummernschild getroffen, das dabei kaputt ging und samt Halterung herunterfiel. 
 
 
Ein Unfall der durch Erschrecken des Fahrzeugführers durchaus möglich gewesen wäre, passierte nicht. Wenig später warfen die Insassen des Pkw wiederum einen gefüllten Luftballon gegen eine Simbacherin, die mit dem Rad unterwegs war. Diese Fahrerin wurde zum Glück nicht verletzt und kam auch nicht zu Sturz. Dieser Pkw wurde in der Folge in Braunau von der Polizei kontrolliert, die Personalien wurden festgestellt und hierher mitgeteilt. Die Täter erwartet nun eine Anzeige. Weitere Hinweise und eventuell weitere Vorfalle dazu bitte an die Polizeiinspektion Simbach a. Inn!
Autor: bf
© wochenblatt.de
http://www.wochenblatt.de//nachrichten/rottal/regionales/Wasserbombe-auf-Auto-und-Radfahrerin-geworfen;art1171,136844