wahlen
01.08.2012 Gangkofen/Eggenfelden

19.000 Euro Schaden

Sechs Verletzte bei zwei Auffahrunfällen

Unfall
Foto: Walter Geiring
Bei zwei Auffahrunfällen am 31. Juli wurden sechs Personen leicht verletzt, der Schaden beträgt rund 19.000 Euro.

 

Ein Pkw-Fahrer (37 Jahre) aus Eggenfelden übersah, auf der B 388 in Richtung Gangkofen fahrend, in Morolding dass eine vorausfahrende Fahrzeugkolonne verehrsbedingt fast bis zum Stillstand abbremsen mußte und fuhr mit seinem BMW auf den ihm vorausfahrenden Passat auf. Dieser wurde auf den ihm vorausfahrenden ebenfalls Passat aufgeschoben.
 
 
Im zuerst aufgefahrenen Passat wurden die Fahrerin (44 Jahre) aus Gangkofen und ihre beiden mitfahrenden Kinder (12 u. 15 Jahre), im zweiten Passat der Pkw-Fahrer (56 Jahre) aus Vilsbiburg leicht verletzt.
 
Die verletzten Personen wurden vom Rettungsdienst in die Krankenhäuser Eggenfelden und Vilsbiburg eingeliefert. An den beteiligten drei Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 8.000 Euro. Die Feuerwehr Wolfsegg leistete technische Hilfe und säuberte die Fahrbahn. 
 
 
Ein Vater (48 Jahre) aus dem Bereich Waldmünchen und seine Tochter (19 Jahre) fuhren mit zwei Motorrädern gegen 18.30 Uhr auf der B 588 von Mitterskirchen in Richtung Kreisverkehr Tiefstadt. Vor dem Kreisverkehr hatte sich ein Stau gebildet. Dies übersah die Tochter und fuhr auf das Krad ihres Vaters auf, der durch die Wucht des Anstoßes auf die Heckklappe eines stehenden Opel gedrückt wurde.  Die Tochter wurde ebenfalls gegen diese Heckklappe geschleudert. 
 
 
Beide erlitten leichte Verletzungen und wurden mit dem Sanka ins Krankenhaus Eggenfelden eingeliefert. An den Motorrädern entstanden Schäden von ca. 4.000 Euro und 6.000 Euro. Am Opel entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.
Autor: bf