wahlen
06.10.2012 Hebertsfelden

Frontal erfasst

Rollerfahrer tödlich verunglückt


Ein 19-jähriger Rollerfahrer verunglückte auf der B 388 zwischen Eggenfelden und Hebertsfelden.

 

Am 6. Oktober gegen 16.45 Uhr bog ein 19-jähriger Hebertsfeldener mit einem Roller mit Versicherungskennzeichen von Spanberg kommend auf die B 388 ein. Dabei übersah er eine 46-jährige Vilsbiburgerin, die mit ihrem VW Touran von Pfarrkirchen in Richtung Eggenfelden unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen, wobei der Rollerfahrer frontal erfasst wurde.

 

Er wurde dabei auf die Fahrbahn geschleudert und blieb schwerverletzt liegen. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde der Rollerfahrer mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Deggendorf geflogen, wo er am Abend aber leider verstarb.

 

Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 4000 Euro. Die B 388 war während der Unfallaufnahme teilweise beidseitig gesperrt. Die Sperrung und örtliche Umleitung erfolgte durch die FFW Linden.

Autor: bf