Die Wochenblatt App
29.09.2012 Simbach am Inn

Erotikmodel

Glamourgirl besucht Lokschuppen


Heiße Einblicke gewährte Erotikmodel Micaela Schäfer als DJ im Lokschuppen.

Seit 2006 ist Micaela Schäfer im Showgeschäft und Dauergast in zahlreichen TV-Formaten. So nahm sie an der ersten Staffel der ProSieben-Castingshow „Germany`s Next Topmodel“ teil und der RTL-2-Produktion „Big Brother“. Zuvor schon gab es die Titel „Miss Ostdeutschland“, „Miss Venus“ und „Miss Maxim“.

 

Am Freitag nun sah die 28-jährige Berlinerin in den Simbacher Lokschuppen. Punkt Mitternacht übernahm sie die Mischregler am DJ-Pult und heizte den zahlreichen Gästen kräftig ein. Für die richtigen optischen Reize sorgte dabei ihr luftiges Outfit. Ganz in Einteiler-Schwarz und in High Heels kam Schäfer besonders bei dem männlichen Publikum gut an. Bevor es allerdings in Getümmel ging, stand das Erotikmodel noch für ein kurzes Interview bereit:

 

 

Du hast ja in der Vergangenheit nichts ausgelassen, um entsprechend im Rampenlicht zu stehen. Ich denke hier die ProSieben-Castingshow Germany’s Next Topmodel, Big Brother und „Das Supertalent“. Was sind deine nächsten Projekte?

Micaela Schäfer: Mein großes Ziel wäre es eine eigene „Doku“ zu bekommen, da arbeite ich gerade sehr hart daran. Richtig durchstarten will ich in Zukunft auch als DJ und eine neue Single produzieren. Ich habe zwar schon zwei Singles herausgebracht, allerdings möchte ihr hier unbedingt musikalisch noch weiterarbeiten und eine neue herausbringen. Dies sind so meine zwei großen Ziele.

 

 

Wie sieht die private Micaela aus: Wie und wo kannst vom ganzen Trubel abschalten?

Ich arbeite zwar sehr viel, allerdings habe ich zwischendurch viel Zeit und da mache ich die Sachen, die jeder andere normale Mensch auch macht. Da putze ich meine Wohnung, gehe zum Einkaufen oder zum Sport. Die Leute gehen da völlig normal um damit. Wenn ich draußen bin, dann trage ich auch meistens eine Sonnenbrille und einen Hut, dann kennt mich eh kaum jemand. Ich kann wirklich ein ganz normales Leben in Berlin führen.

 

 

Was sind deine Hobbys?

Theoretisch reise ich sehr gerne, dies auch privat. Ich bin zwar jede Woche unterwegs, leider kann ich mir da nie etwas anschauen, weil es halt immer Termine sind. Sport ist mein zweites großes Hobby. Da hatte ich ja auch einmal beim Promi-Boxen mitgemacht. Ich liebe Sport und die sportlichen Herausforderungen.

 

 

In einem Interview sprachst du von Vorhaben, die in diesem Jahr noch verwirklicht werden sollen. Gemeint war hier der Autoführerschein und Skifahren. Wir sind in der Nähe zu Österreich. Wäre ein Skikurs in den österreichischen Alpen nicht die ideale Lösung?

Ich war in Ischgl, und da werde ich sicherlich im nächsten Jahr auch wieder hinfahren. Dann werde ich auch das Skifahren dort lernen. Den Autoführerschein packe ich in diesem Jahr noch an. Man soll ja jedes Jahr einen guten Vorsatz haben.

 

 

Jetzt zum Schluss die Frage, die vor allem die Männerwelt brennend interessieren wird. Gibt ist im Augenblick einen Mann in deinem Herzen?

Jetzt muss ich leider einige enttäuschen. Ja, ich bin vergeben und in festen Händen.

 

Das Interview führte Walter Geiring.

Autor: Geiring