13.06.2017 Eggenfelden

4.000 Euro Schaden

Lkw-Fahrer schläft ein und touchiert Gegenverkehr

Schild Unfall, Warndreieck, Unfallstelle
60-Jähriger geriet mit seinem 7,5-Tonner auf der B588 auf die Gegenfahrbahn.

Am Montag, 12. Juni, gegen 11.15 Uhr fuhr ein 60-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Altötting mit seinem 7,5-Tonner auf der B 588 von Mitterskirchen in Richtung Eggenfelden. Auf Höhe Niederndorf geriet der Lkw auf die Gegenfahrbahn.

 

Der Fahrer eines entgegenkommenden Sattelzuges, ein 42-jähriger Eggenfeldener, versuchte noch auszuweichen, es kam jedoch zu einem heftigen Spiegelstreifer. Durch herumfliegende Teile wurde auch der Pkw eines 43-jährigen Eggenfeldeners leicht beschädigt.

 

Der Fahrer des 7,5-Tonners räumte sofort ein, kurz eingeschlafen zu sein. Gegen ihn wird jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs strafrechtlich ermittelt. Die Höhe des Sachschadens wird auf 4.000 Euro geschätzt.

Autor: bf
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: