26.02.2016 Deutschland

Studie

Umfrage: 88 Prozent der Affären wünschen sich, dass aus dem Seitensprung mehr wird

Sex
Foto: 123rf.com
Eine beeindruckende neue Studie hat uns verraten, dass ziemlich viele Geheimnisse hinter einer langfristigen Affäre stecken, wie zum Beispiel die unendliche Qual der Entscheidung zwischen Partner und Affäre.

Die Studie, durchgeführt von Victoria Milan – einer Dating-Webseite für Verheiratete und in einer Beziehung Stehende, die auf der Suche nach einer Affäre sind – hat 3.874 weibliche und männliche Benutzer befragt, die eine langfristige Affäre führen. Die meisten Affären halten für 6 Monate bis zu einem Dreivierteljahr; nur neun Prozent der Affären enden erst nach drei bis vier Jahren und 13 Prozent überleben sogar mehr als 5 Jahre. Ehemänner und Ehefrauen der ganzen Welt können sich (vielleicht) entspannen ... neun von zehn untreuen Menschen werden nie ihren Ehepartner verlassen, um sich dem Liebhaber zu widmen. Nur einem Drittel von ihnen, ist diese Idee schon mal durch den Kopf gegangen.

 

Die Liebhaber haben von diesen Gedanken natürlich keine Ahnung. Etwas mehr als die Hälfte der Befragten hat nämlich die Affäre angelogen, indem sie dem Lover einen neuen Anfang versprochen haben. Auch wenn 48 % der Befragten nie erwähnt haben, den Partner verlassen zu wollen, zeigt die Studie, dass 88 Prozent der Liebhaber etwas mehr erwarten.

 

Für Gründer und Geschäftsführer von Victoria Milan, Sigurd Vedal, haben Affären einen therapeutischen Sinn, der noch lange nichts mit einem Neuanfang mit dem Lover zu tun hat. "Stress abbauen, kleines Abendteuer, etwas Leidenschaft – man kann es nennen wie man möchte, aber Menschen entscheiden sich für einen Seitensprung, weil sie für kurze Zeit von einer unglücklichen Ehe oder Beziehung flüchten wollen – nicht für immer. Erwarten, dass aus einer Affäre eine langfristige Beziehung entsteht, ist ein naiver Traum. Die primäre Beziehung wird immer stabiler sein", sagt Vedal.

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Schaidinger, Schlegl: Absenz

Verwicklung

Spendenaffäre: Schlegl bekam mindestens 90.000 Euro aus Tretzel-Töpfen

Der CSU-Kandidat um das Amt des Oberbürgermeisters, Christian Schlegl, ist auf Distanz zu Hans Schaidinger gegangen. Dabei war Schlegl mehrfach selbst bei Bauträger Volker Tretzel, bat um Geld. Und bekam es auch. mehr ...

Großkoalitionäre Schaidinger, Hartl, Schlegl

Ermittlungen

Schaidinger soll 420.000 Euro von Tretzel kassiert haben

Die Staatsanwaltschaft Regensburg wirft dem früheren Oberbürgermeister Hans Schaidinger nach Informationen des Wochenblatts Bestechlichkeit vor. Auch SPD-Fraktionschef Norbert Hartl ist Beschuldigter. mehr ...

Kleintransporter fährt sich in der Tändlergasse fest

Es wurde immer enger ...

Dem Navi blind gefolgt: Kleintransporter fährt sich in der Tändlergasse fest

Am Freitag, 20. Januar, gegen 13.15 Uhr, staunte die eingesetzte Streifenbesatzung der PI Regensburg-Süd nicht schlecht, als sie zu einem Kleinunfall in der Regensburger Innenstadt gerufen wurde. mehr ...

Hans Schaidinger, Christian Schlegl, Nobert Hartl

Spenden

Schlegl macht den Brutus: Schaidingers Ehrenbürgerwürde aberkennen?

In der Spendenaffäre und die Ermittlungen gegen Alt-Oberbürgermeister Hans Schaidinger gibt nun Christian Schlegl den Brutus. Sollten sich die Verdachtsmomente bestätigen, fordert er gar die Aberkennung der Ehrenbürgerwürde. mehr ...

Rücktrittsforderungen lehnten Margit Wild und Gertrud Maltz-Schwarzfischer ab - es ginge auch um den "Menschen" Wolbergs.

Spendenaffäre

SPD-Krisensitzung: Ein Konkurrent Wolbergs teilt aus – Wild und Maltz lehnen Rücktrittsforderung ab

Der Konkurrent um die OB-Kandidatur 2008, Tonio Walter, soll nach Angaben von Teilnehmern einer Krisensitzung gegen Wolbergs arg gekeilt haben. Rücktrittsforderungen lehnten Margit Wild und Gertrud Maltz-Schwarzfischer ab – es ginge auch um den "Menschen" Wolbergs. mehr ...

Olanlar Oldu

Olanlar Oldu

Zafer und dessen Mutter Döndü leben zusammen in einem Haushalt. Zafer hat sich vor kurzem von Mehtap getrennt und möchte seitdem von Ehe nichts mehr wissen. Döndü macht sich große Sorgen und beschließt, etwas dagegen zu tun. Ihr Sohn muss bald unter die Haube! Eines Tages machen sie sich auf kleine Schiffreise und dann passiert das, was passieren sollte. Aber war es wirklich eine gute Idee von Döndü Schicksal zu spielen? mehr ...