22.05.2012 Griechenland/Europa

Stabilität für Europa:

Spezialisten raten den Griechen zum "Geuro"

Euro Griechenland
Foto: Christa Latta
Griechenland ist pleite – und alle suchen nach einer Lösung, die große europäische Katastrophe zu verhindern. Thomas Mayer, einer der profiliertesten Ökonomen in Deutschland, hat nun zusammen mit Kollegen einen Alternative aufgezeigt: Griechenland braucht einen Parallelwährung.

"Geuro" könnte sie heißen, die neue Währung in Griechenland, die neben dem Euro Zahlungsmittel sein könnte, berichtet Welt online. "Der griechische Staat wird schon bald Schuldscheine drucken, um Angestellte zu entlohnen", so Mayer bei der Währungskonferenz der "Welt"-Gruppe und der Stiftung Familienunternehmen. Der Parallelkreislauf – Schuldscheine und Euro – erlaube, die Löhne zu senken. So könne der zahlungsunfähige Staat seinen Verpflichtungen wieder nachkommen.


Mit der Ausgabe der Schuldscheine könne Griechenland den Austritt aus der Eurozone vermeiden, so Mayer. Auch eine Anpassung des Wechselkurses sei möglich. Zunächst rechnet Mayer mit einer Abwertung, Griechenland aber erhalte so die Chance, sich mit Reformen wieder zu stabilisieren. Eine vollwertige Rückkehr zum Euro sei so nicht ausgeschlossen.

Autor: Ursula Hildebrand

Das könnte Sie auch interessieren

Am Samstag, 21. Januar, hat sich gegen 21.30 Uhr ein schwerer Unfall auf der Autobahn A3 auf Höhe der Continental-Arena in Regensburg ereigent.

Crash

Schwerer Unfall auf der A3 bei Regensburg: Fahrer schwerst verletzt

Am Samstag, 21. Januar, hat sich gegen 21.30 Uhr ein schwerer Unfall auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Autobahnkreuz in Regensburg ereignet. mehr ...

Schaidinger, Schlegl: Absenz

Verwicklung

Spendenaffäre: Schlegl bekam mindestens 90.000 Euro aus Tretzel-Töpfen

Der CSU-Kandidat um das Amt des Oberbürgermeisters, Christian Schlegl, ist auf Distanz zu Hans Schaidinger gegangen. Dabei war Schlegl mehrfach selbst bei Bauträger Volker Tretzel, bat um Geld. Und bekam es auch. mehr ...

Samstagabend, 21. Januar, kam es gegen 21.30 Uhr auf der Autobahn A3 kurz nach der Anschlussstelle Universität Regensburg in Fahrtrichtung Nürnberg zu einem schweren Verkehrsunfall.

Schwerer Unfall

Sommerreifen aufgezogen: Fahrer verliert die Kontrolle, Pkw kracht gegen einen Baum

Samstagabend, 21. Januar, kam es gegen 21.30 Uhr auf der Autobahn A3 kurz nach der Anschlussstelle Universität Regensburg in Fahrtrichtung Nürnberg zu einem schweren Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Brand NÖ

Feuerwehr im Einsatz

Feuer in Lagerhalle in Neuötting

Erstmeldung: Brand in einem leerstehenden Lagergebäude in Neuötting mehr ...

Großkoalitionäre Schaidinger, Hartl, Schlegl

Ermittlungen

Schaidinger soll 420.000 Euro von Tretzel kassiert haben

Die Staatsanwaltschaft Regensburg wirft dem früheren Oberbürgermeister Hans Schaidinger nach Informationen des Wochenblatts Bestechlichkeit vor. Auch SPD-Fraktionschef Norbert Hartl ist Beschuldigter. mehr ...

Shot in the Dark

Shot in the Dark

Der Dokumentarfilm über blinde Fotografen ist eine Hommage an das Licht. Bruce Hall, Sonia Soberats und Pete Eckert haben verschiedene Sehschwächen. Über die Fotokamera erforschen sie visuelle Phänomene. Alle haben Erfolg mit ihrer künstlerischen Arbeit. Sie erklären, wie sie zu ihren Werken kommen - und wie für sie Träumen, Sehen und Schaffen zusammenhängen. "Ich verstand erst, wie mächtig Licht ist, als ich blind wurde", sagt Pete Eckert. mehr ...