16.01.2012 Deutschland

IPad4 angeblich im Oktober

So könnte das neue IPad aussehen, mit dem Apple auf Spielekonsolen zielt


Foto: industriegamers.com
Sieht so das neue Apple Ipad3 aus? Mehrere Nachrichtendienste und Webseiten, unter anderem Bloomberg, berichteten am heutigen Montag, dass die dritte Auflage des Ipads bereits im März kommen soll. Derweil hat Apple seine Lieferanten offen gelegt – nach dem Tod von Steve Jobs scheint eine neue Kommunikations-Kultur Einzug zu halten bei Apple.

Sieht so das neue Ipad 3 aus? Zumindest stellen sich die Blogger von industriegamers.com die Neuauflage der Apple-Wunderwaffe so vor – kein Wunder, bedient diese Internet-Seite doch vor allem die Liebhaber von Spielekonsolen. Und genau die will Apple, sollte das Tablet mit dem großen Apple auf dem Aluminiumgehäuse so aussehen, wohl auch bedienen.

 

Monatlich wird die unglaubliche Zahl von vier Millionen Ipads weltweit verkauft. Die Zahl der verkauften Tablet-Computer hat die Zahl der PS2s und XBOXen zwischenzeitlich erreicht – die großen Spielehersteller rüsten sich derweil bereits für den Apple-Angriff.

 

Der Tablet-Markt ist trotz einiger Konkurrenz-Varianten nach wie vor Apple-dominiert: 75 Prozent aller Tablets sind aus dem Hause mit dem Apfel. Bislang könnte nur das Amazon Kindle gefährlich werden, das ja auf den Buchleser abzielt.

 

Berichte gehen davon aus, dass das neue Ipad die gleiche Bildschirmgröße wie das Ipad 2 aufweisen wird, allerdings in etwa doppelt so hoher Auflösung und damit entsprechend dem Iphone 4. Ziemlich sicher dürfte das Ipad 3 Siri, die verblüffend gute Sprachsteuerungsfunktion von Apple, einführen, mit einer höheren Prozessorleistung wird ebenso gerechnet wie mit einer Verbesserung beider Kameras. Vor allem soll auch die Batterienlaufzeit verbessert werden.

 

Bislang ist das Ipad vor allem für Verlage interessant, denn man kann mit dem eleganten Tablet gut Zeitung lesen oder die jeweilige App der Medienunternehmen und deren Online-Auftritte nutzen. Doch gerade die Erhöhung der Auflösung soll ein deutliches Indiz sein für den Angriff auf die Spielekonsolen. Dies könnte auch über eine Airport-Verbindung zu einem HDTV-Gerät funktionieren, die sozusagen aus dem Ipad eine Art von „Joystick” macht und die Bildabläufe auf den großen Bildschirm sendet.

 

Übrigens gehen die Gerüchte um das Ipad3 soweit, dass sogar schon der Nachfolger im Anflug sein soll: Im Oktober rechnen Insider mit der Einführung des Ipad4. Es tut sich also was im Hause Apple! 

Autor: Christian Eckl

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Dringend des Mordes an der Freundin verdächtig: Dominik R. aus Freyung (mit Sohn).

22-Jähriger aus Spanien eingeflogen

Freyunger Mordfall: Der dringend Tatverdächtige sitzt jetzt in Niederbayern in U-Haft

Der dringend des Mordes an seiner Lebenspartnerin und Mutter des gemeinsamen Sohnes verdächtige Dominik R. ist am gestrigen Donnerstag, 1. Dezember, dem Ermittlungsrichter vorgeführt worden; in Passau, was anfangs nicht sicher war. mehr ...

Die Diskothek Flux in Landshut.

Von der Schließung bedroht

Gutachten: Diskothek Flux ist zu laut

Die Tage der Diskothek Flux im Kapuzinerbogen scheinen gezählt. Ein Lärmgutachten hat ergeben, dass die Lärmemissionen zu hoch sind. Es gibt auch eine Anwohnerbeschwerde. Nach derzeitiger Lage bleibt dem Betreiber noch ein Jahr. mehr ...

Blaulicht Polizei

Auf dem Christkindlmarkt

Betrunkener (18) benimmt sich total daneben: Junge Frau betatscht, Freundin bekommt Glühweintasse an den Kopf

Ein junger Mann ist am Donnerstagabend auf den Straubinger Christkindlmarkt völlig ausgerastet. mehr ...

Aktuelle Infos der Polizei

Rathausbrand: Keine Anhaltspunkte für vorsätzliche Brandstiftung

Die Ursache für den Brand im Straubinger Rathaus bleibt weiter unklar. mehr ...

Amts- und Landgericht Regensburg

Anklage

Hat ein Somalier ein Kind (11) vergewaltigt?

Hat ein 26-jähriger Somalier ein Kind (11) vergewaltigt? In Somalia sind Kinderehen Alltag - war er sich nicht bewusst, dass seine Handlungen strafbar sind? mehr ...

Sing

Sing

Die Bühne des eleganten Buster Moon hat schon bessere Tage gesehen. Der Koala will mit einer Casting-Show sein Geschäft retten. Und die Kandidaten haben es in sich: die Maus mit der Glockenstimme, das schüchterne Elefantenmädchen, der Gangster-Gorilla oder Stachelschwein-Punk. Sie alle wollen ihr Leben ändern und vor allem: singen. Dazu stimmen sie Hits aus der Popgeschichte an. Wird Buster Moon einen neuen Star entdecken? mehr ...