Wochenblatt
24.04.2012 Berlin

Ernst gemeint oder schlechter Scherz?

Schaf soll für Kunstprojekt geköpft werden


Es klingt unglaublich: Berliner Kunststudenten planen, im Rahmen eines Projektes ein lebendes Schaf mit einer Guillotine zu köpfen. Internet-User sollen darüber nun abstimmen.

Bereits über 320.000 Stimmen wurden auf der Homepage der Künstler abgegeben. Gut 196.000 sprechen sich dafür aus, das Tier nicht zu töten. (Stand: Dienstag, 24. April, 17.15 Uhr). Die Abstimmung endet am 17. Mai.

 

Die Berliner Universität der Künste zeigte sich nicht begeistert über das Projekt, trotzdem wollen die beiden Studenten es bis zum Ende durchziehen. Sie berufen sich dabei auf Grundgesetz, das die Freiheit der Kunst beinhaltet. Letztlich stehe dem aber das Tierschutzgesetz gegenüber, das das Töten von Wirbeltieren "ohne vernünftigen Grund" unter Strafe stellt, meldet der Berliner Kurier in seiner Online-Ausgabe.

 

Indes steht noch nicht fest, ob die beiden Künstler es wirklich ernst meinen. Am Ende könnte auch stehen, dass das Schaf weiterleben darf und die Aktion im Vorfeld als "Kunst" gewertet wird. Letztlich wird aber wohl die Justiz eingreifen und diesem perversen Spiel ein Ende bereiten.

Autor: Ursula Hildebrand

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Anto Högl

Vollblutmusiker und beliebter Polizist stirbt bei Unfall

Servus ,Boxa'! Die Stadt trauert um Anton Högl

Der nächste Auftritt wäre am kommenden Samstag gewesen. Der findet jetzt nicht statt. Überhaupt wird bei der beliebten Partyband Pegasus, zu deren Gründungsmitglieder Anton Högl, genannt „da Boxa“, gehörte, nichts mehr so sein, wie es einmal war. Und nicht nur dort. mehr ...

SSV Jahn Wappern

Sauerei

Regensburger Fußball-Fans 'verschönern' Parkplatz an der A93

Am Mittwochmorgen, 25. Mai, pausierten zwei Reisebusse mit Fans eines Regensburger Fußballvereins am Autobahnparkplatz Peuntbach in Richtung Hof. Die Fans befanden sich auf dem Weg zum Relegationsspiel des SSV Jahn zur 3. Bundesliga nach Wolfsburg. mehr ...

Mickie Krause

111 Jahre

Der Burschenverein Mintraching startete mit Mickie Krause ins Jubiläumsfest

Der Burschenverein Mintraching feiert sein 111-jähriges Jubiläum. Seit über drei Jahren liefen bereits die Planungen der Mitglieder auf das fast eine Woche währende große Fest. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Fahrrad, Rad, Fahrradfahrer, Radfahrer, Radler, Radweg

Ohne Helm mit Drahtesel unterwegs

Radfahrer erleidet bei Unfall schwerste Kopfverletzungen

Am Donnerstag ist ein Radfahrer bei einem Unfall in Landshut schwer am Kopf verletzt worden. Der Mann hatte keinen Helm auf. mehr ...

Kanu kentert auf der Donau bei Kelheim

Ursache noch unklar

Kanu kentert auf der Donau, Rettungskräfte müssen Insassen aus dem Wasser retten

Am Donnerstagnachmittag, 26. Mai, kam es auf der Donau bei Kelheim zu einem Bootsunglück mit einem Kanu. Dieses kenterte und die drei Insassen stürzten ins Wasser. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Mein Praktikum in Kanada

Mein Praktikum in Kanada

Guibord vertritt als unabhängiger Abgeordneter einen Wahlkreis im Norden Quebecs. Sein bisher ruhiges Politiker-Leben hat ein Ende, als seine Meinung bei der nationalen Frage, ob Kanada einen Kriegseinsatz im Nahen Osten wagen sollte, entscheidet. Plötzlich steht er im Mittelpunkt der Augen eines ganzen Landes. Mit seiner Familie und einem Praktikanten aus Haiti sucht Guibord Rat bei den Wählern und Kollegen in seinem Bezirk. mehr ...