Wochenblatt
24.04.2012 Berlin

Ernst gemeint oder schlechter Scherz?

Schaf soll für Kunstprojekt geköpft werden


Es klingt unglaublich: Berliner Kunststudenten planen, im Rahmen eines Projektes ein lebendes Schaf mit einer Guillotine zu köpfen. Internet-User sollen darüber nun abstimmen.

Bereits über 320.000 Stimmen wurden auf der Homepage der Künstler abgegeben. Gut 196.000 sprechen sich dafür aus, das Tier nicht zu töten. (Stand: Dienstag, 24. April, 17.15 Uhr). Die Abstimmung endet am 17. Mai.

 

Die Berliner Universität der Künste zeigte sich nicht begeistert über das Projekt, trotzdem wollen die beiden Studenten es bis zum Ende durchziehen. Sie berufen sich dabei auf Grundgesetz, das die Freiheit der Kunst beinhaltet. Letztlich stehe dem aber das Tierschutzgesetz gegenüber, das das Töten von Wirbeltieren "ohne vernünftigen Grund" unter Strafe stellt, meldet der Berliner Kurier in seiner Online-Ausgabe.

 

Indes steht noch nicht fest, ob die beiden Künstler es wirklich ernst meinen. Am Ende könnte auch stehen, dass das Schaf weiterleben darf und die Aktion im Vorfeld als "Kunst" gewertet wird. Letztlich wird aber wohl die Justiz eingreifen und diesem perversen Spiel ein Ende bereiten.

Autor: Ursula Hildebrand

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Kreuz

Kripo Passau ermittelt:

Mutter und Tochter tot aufgefunden

Ein Passant beobachtete am 25. Juli eine Frau, die sich von der Ilztalbrücke Kalteneck zirka 40 Meter in die Tiefe stürzte. Die 37-Jährige wurde tot am Ufer der Ilz aufgefunden. Kurze Zeit später wurde in der Nähe die tote 7-jährige Tochter von einem Jogger an einem Ilzweg entdeckt. Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen übernommen. mehr ...

Schweinbach

Starke Niederschläge

Unwetter in Landshut hält Feuerwehr auf Trab

Starke Niederschläge im Raum Landshut halten derzeit die Feuerwehr auf Trab. Es werden noch weitere Niederschläge erwartet. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Symbolfoto: Krankenwagen an einer Unfallstelle

54-Jähriger liegt auf der Intensivstation

Folgenschwerer Zwischenfall im AQUAtherm: Mann trinkt versehentlich Reinigungsmittel – Krankenhaus

Schwere Verätzungen hat ein Mann im Straubinger AQUAtherm erlitten. mehr ...

Bahnunfall

Kalb wird von Zug erfasst und getötet

Kurz vor 22 Uhr wurden die Feuerwehren aus Obertraubling und Niedertraubling am Montag, 25. Juli, an die Bahnstrecke in Niedertraubling alarmiert. Nach ersten Angaben wurde eine Person von einem fahrenden Zug erfasst. mehr ...

mehr Bilder ansehen

40 Feuerwehreinsätze

Schweres Unwetter trifft Landshut hart

Ein plötzlich auftretendes schweres Unwetter hat am späten Montagnachmittag für einen Großeinsatz der Landshuter Feuerwehr und Einheiten des THW Landshut gesorgt. Betroffen vom extremen Starkregen und teils auch von stürmischen Böen waren vor allem der Bereich Schönbrunn/Schweinbach sowie die Hanglagen im Bereich Hagrainer Straße, Pulverturmstraße/Moniberg und alte Bergstraße. Alles in allem musste die Feuerwehr zu 40 Einsätzen alleine im Stadtgebiet ausrücken. mehr ...

mehr Bilder ansehen
BFG - Big Friendly Giant 3D

BFG - Big Friendly Giant 3D

Wie jeder weiß, beginnt die Geisterstunde um Mitternacht - falsch gedacht, denn in Wahrheit ist diese um 3 Uhr morgens. Das weiß auch die 10-jährige Sophie, denn sie streift nachts durch ihr Kinderheim und trifft eines Morgens den Riesen namens BFG, der sie kurzerhand entführt. Zum Glück ist er ganz lieb, aber leider gibt es noch größere Riesen und die verspeisen gerne Menschen. Daher schmieden beide den Plan, dem ein Ende zu bereiten. mehr ...