wahlen
05.05.2012 Stuttgart/Bayern

Weißwurstfrevel aus Stuttgart:

Neue Kreation - Metzger füllt Weißwürste mit Senf


Es klingt so unglaublich, dass man es sich eigentlich gar nicht vorstellen mag: Ein Metzger aus Stuttgart hat eine Weißwurst "erfunden", die mit Senf und Balsamico gefüllt ist. Diese Kreation soll sich besonders gut als Finger-Food eignen.

Besonders lecker klingt es wirklich nicht, was sich der Stuttgarter Metzger da ausgedacht hat. Wie die Bild-Zeitung online berichtete, hat Metzgermeister Stefan Bless die "Stuggi" erfunden, eine Weißwurst, bei der der Senf quasi schon eingebaut ist. "Stuggis" haben keine Haut, dafür sind sie mit einer Mischung aus Senf, Balsamico und Honig gefüllt.

 

Die Stuttgarter Senf-Weißwurst ist so klein, dass man sie mit einem Bissen essen kann, denn bei den ersten Versuchen mit größeren Würsten sei der Senf dann beim Abbeißen doch oft auf der Kleidung gelandet. Deshalb hatte sich Bless entschieden, die Wurst so klein zu machen, dass man sie im Ganzen essen kann.

 

Das österreichische Nachrichtenportal www.news.at berichtet, dass Metzger Bless für die neue Kreation gar den Innovationspreis der deutschen Fleischbranche gewonnen hat. Außerdem sei die Wurst aus der Not heraus entstanden, denn oftmals sei es auf Veranstaltungen der Fall gewesen, dass Gäste mit Würsten da standen und ihre liebe Not hatten, diese in Senf oder Ketchup zu tunken.

 

"Das ist absolut unnötig", kommentierte Georg Schlagbauer, Landesinnungsmeister des Fleischerverbandes Bayern die neue Wurst. "Wir hatten schon alle möglichen Versionen - mit Champagner oder auch mit Trüffel, durchgesetzt hat sich aber nichts. Es kommt nichts an die Urversion heran." Wir dürfen also gespannt sein, was erfinderische Metzger als nächstes mit unserer Weißwurt so alles anstellen.

Autor: Ursula Hildebrand