Wochenblatt
06.09.2012 Deutschland

Pädophiler

Nach Aktenzeichen XY-Sendung: Mutmaßlicher Kinderschänder festgenommen

Plakat-Aktion der Pädophilie-Ambulanz
Foto: pm
Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt hat in Zusammenarbeit mit dem BKA einen mutmaßlichen Kinderschänder dazu gebracht, sich zu stellen: Die Sendung Aktenzeichen XY brachte zahlreiche Hinweise, der Mann gab auf. Er soll einen zunächst elfjährigen Jungen sexuell missbraucht und Videos ins Internet gestellt haben.

Der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und dem Bundeskriminalamt ist die Festnahme eines 34-jährigen Berliners gelungen, der des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie der Herstellung und Verbreitung kinderpornografischer Schriften dringend verdächtig ist.

Der Tatverdächtige wird beschuldigt, in der Zeit von 2005 bis September 2008 den zur Tatzeit 11 bis 13 Jahre alten Sohn seiner damaligen Lebensgefährtin sexuell missbraucht, den Missbrauch gefilmt und die Videodateien im Jahr 2011 in zwei spezielle Netzwerke im Internet eingestellt zu haben.

 Der Tatverdächtige wurde aufgrund einer Öffentlichkeitsfahndung in der Sendung "Aktenzeichen XY" am 5. September identifiziert und stellte sich am Mittag des 6. September der Berliner Polizei. Das Amtsgericht Gießen hat auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main bereits einen Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen, der zeitnah durch das Amtsgericht Berlin verkündet wird.

Autor: ce / pm
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Anto Högl

Vollblutmusiker und beliebter Polizist stirbt bei Unfall

Servus ,Boxa'! Die Stadt trauert um Anton Högl

Der nächste Auftritt wäre am kommenden Samstag gewesen. Der findet jetzt nicht statt. Überhaupt wird bei der beliebten Partyband Pegasus, zu deren Gründungsmitglieder Anton Högl, genannt „da Boxa“, gehörte, nichts mehr so sein, wie es einmal war. Und nicht nur dort. mehr ...

SSV Jahn Wappern

Sauerei

Regensburger Fußball-Fans 'verschönern' Parkplatz an der A93

Am Mittwochmorgen, 25. Mai, pausierten zwei Reisebusse mit Fans eines Regensburger Fußballvereins am Autobahnparkplatz Peuntbach in Richtung Hof. Die Fans befanden sich auf dem Weg zum Relegationsspiel des SSV Jahn zur 3. Bundesliga nach Wolfsburg. mehr ...

Kreuz Beerdigung Tod

Kopfverletzungen

Betriebsunfall endet tödlich: 62-Jähriger stürzt von einer Arbeitsbühne in die Tiefe

Ein tragischer Unfall ereignete sich Mittwochmittag, 25. Mai, auf einem Firmengelände in Rohrdorf. Ein 62-jähriger Mann war mehrere Meter tief gestürzt und hatte sich dabei tödliche Kopfverletzungen zugezogen. mehr ...

Mickie Krause

111 Jahre

Der Burschenverein Mintraching startete mit Mickie Krause ins Jubiläumsfest

Der Burschenverein Mintraching feiert sein 111-jähriges Jubiläum. Seit über drei Jahren liefen bereits die Planungen der Mitglieder auf das fast eine Woche währende große Fest. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Fahrrad, Rad, Fahrradfahrer, Radfahrer, Radler, Radweg

Ohne Helm mit Drahtesel unterwegs

Radfahrer erleidet bei Unfall schwerste Kopfverletzungen

Am Donnerstag ist ein Radfahrer bei einem Unfall in Landshut schwer am Kopf verletzt worden. Der Mann hatte keinen Helm auf. mehr ...

Sing Street

Sing Street

Conor wächst im Dublin der 80er Jahre auf. Die Stadt ist geprägt von Rezession und Arbeitslosigkeit. Auch seine Eltern müssen sparen und schicken ihn auf eine öffentliche Schule. Dort begegnet Conor der schönen Raphina und verspricht ihr einen Auftritt in seinem nächsten Musikvideo. Einziges Problem dabei - er spielt weder ein Instrument, noch hat er eine Band. Doch gemeinsam mit seinem neuen Freunden kann er diesen Traum verwirklichen. mehr ...