Wochenblatt
12.05.2013 Regensburg

Forensik

Ministerin Haderthauers Mann verkaufte Oldtimer-Modelle von einem Mörder

Ministerin Christine Haderthauer mit ihrem Mann Hubert in Regensburg
Foto: Isa Foltin
Hubert Haderthauer, Landgerichtsarzt in Ingolstadt und Ehemann der bayerischen Sozialministerin Christine Haderthauer, unterhielt private Geschäftsverbindungen mit bayerischen Bezirkskrankenhäusern. Haderthauer hatte als Arzt in der Forensik in Ansbach den wegen Mordes inhaftierten Bauschlosser Roland S. betreut.

S. konstruierte in einer Werkstatt des Bezirkskrankenhauses exklusive Miniaturmodelle von Oldtimern, nachdem Haderthauer mit S. dort die "Arbeitstherapie Modellbau" gegründet hatte. Die Modellfahrzeuge, die heute zum Teil für mehr als 30.000 Dollar bei internationalen Auktionen gehandelt werden, verkaufte der Arzt dann über seine Firma "Sapor Modelltechnik" an Sammler. Bei Versteigerungen wurde Haderthauer auch als Modellbauer der detailgetreuen und teuren Autos genannt. Roland S. wurde später in die forensische Abteilung des Bezirkskrankhauses Straubing verlegt und fertigte auch dort die Sammlerstücke für einen Monatslohn von rund 200 Euro. Der Bezirk Niederbayern bestätigte, dass Sapor die Autos der Klinik für jeweils 3000 bis 4000 Euro abkaufte und dass eine "sehr lange" Zusammenarbeit mit "Sapor Modelltechnik" und Haderthauer bestand. Haderthauer habe die Firma an einen Bekannten verkauft, als seine Frau 2008 Sozialministerin wurde und damit die Fachaufsicht über den Maßregelvollzug in Bayern bekam.

Autor: Spiegel Vorab

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Tödliches Wendemanöver in Landshut

Biker stirbt bei Unfall in der Podewilsstraße

Ein tödliches Wendemanöver

Bei einem schweren Unfall ist am Samstagabend im Stadtzentrum von Landshut ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Gegen 18 Uhr hat sich am Sonntag, 25. September, auf der Bundesstraße B8 kurz nach Mariaort ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Unfall

Motorradunfall auf der B8 bei Mariaort – zwei Schwerverletzte

Gegen 18 Uhr hat sich am Sonntag, 25. September, auf der Bundesstraße B8 kurz nach Mariaort ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. mehr ...

Hund rennt

Tierhasserin warf seinen Ball in den Fluss, da passierte es:

Hund reißt Kind in den Inn

Am 24. September gegen 15.30 Uhr kam es am Innufer bei Ingling in Österreich zu einem Vorfall, bei dem ein 14-jähriges Mädchen von ihrem Hund in den Inn gerissen wurde und sich dabei leicht verletzte. mehr ...

Unfall auf der B8

Beim Überholen ins Schleudern geraten – ein Toter und zwei Schwerstverletzte

Tödliche Verletzungen zog sich ein 42-jähriger Fahrer eines Pkw zu, der auf gerader Strecke zu einem Überholvorgang ausscherte, dabei ins Schleudern geriet und nach links von der Fahrbahn abkam. Der mit drei Männern besetzte BMW stieß dann frontal gegen einen Baum. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Demolierter Krankenwagen

Unglück bei der Einsatzfahrt

Rettungswagen kracht in Notarztwagen

Ein Rettungswagen und ein Notarztwagen sind am Samstagmittag auf einer Einsatzfahrt im Landkreis Landshut verunglückt. Ein Rettungshubschrauber musste den Patienten, der im Sanka transportiert worden war, in ein Krankenhaus fliegen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Snowden

Snowden

Edward Snowden arbeitet auf der hawaiischen Trauminsel O'ahu als IT-Spezialist. Doch als er feststellt, welche Ausmaße die Massenüberwachung der NSA annimmt, kann er nicht länger schweigen. In Hong Kong übergibt er entsprechende Informationen an den Reporter Glen Greenwald. Seitdem ist er auf der Flucht vor den US-Geheimdiensten und lebt im Exil. War ihm wirklich klar, welche Konsequenzen seine Enthüllungen für sein weiteres Leben haben würden? mehr ...