25.10.2012 Deutschland

Internet

Mc Donald's Deutschland wird Opfer von Fake-Eintrag auf Facebook

McDonald's-Pressebild
Foto: McDonald's Deutschland
McDonald's Deutschland ist auf Facebook Opfer eines Fake-Accounts geworden. Zeitweise sah es so aus, als hätte das Fastfood-Unternehmen dazu aufgerufen, bis zu 500.000 Gefällt mir-Klicks abzugeben, damit ein Lieferservice eingeführt und Preise gesenkt würden.

McDonald's Deutschland ist Opfer eines Fakers auf Facebook geworden. Zeitweise sah es so aus, als habe die McDonald's Deutschland-Seite selbst einen Text auf die eigene Pinnwand geschrieben. Darin hies es:

 

„NachAuswertung der Pinnwandeinträge, wie wir unserer Chefetage präsentiert haben, hat sich diese dazu entschlossen, eine Art Umfrage zu starten. Hier geht es vor allem um die Preise und um ein eventuelles Pilotprojekt in Sachen Lieferservice", hieß es auf der Seite – wie erwähnt, mutmaßlich von McDonald's selbst. Dann wurde beschrieben, dass man den „beliebten Ein Euro-Preis" etwa für Cheesburger wieder einführen wolle und einen Lieferservice, aber nur, wenn 500.000 Fans „Gefällt mir!" klicken würden.

 

Interessanterweise hatte der Pinnwand-Eintrag innerhalb kürzester Zeit bis zu 260.000 Klicks zu verzeichnen – bis der Fake aufflog. Schließlich stellte Facebook den wahren Verfasser des Eintrags richtig dar: Ein gewisser Mo Cousin, der schließlich selbst postete: „Ich hatte nur drei Minuten Langeweile!" 

 

McDonald's äußerte sich übrigens relativ spät zu dem Fake, meldete sich aber dann bei seinen Facebook-Fans und teilte mit, dass jeder, der zukünftig Langeweile habe, doch lieber selbst vorbeikommen solle im Restaurant. Mo Cousin kommentierte übrigens zudem: „Einfach nur krass dieses Facebook!" 

 

Übrigens gibt es etwa bei McDonald's in China tatsächlich einen Lieferservice. Bei diesem Zuspruch – eine Viertelmillion Menschen in wenigen Stunden – sollte man über die Idee vielleicht tatsächlich einmal nachdenken in der Chefetage!

Autor: Christian Eckl

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Crash

Schwerer Unfall auf der Osttangente

Gegen 19.40 Uhr kam es am Dienstag, 17. Januar, auf der Osttangente (Odessa-Ring) in Regensburg in Fahrtrichtung Landshuter Straße kurz vor der Kreuzung zu einem schweren Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Krankenwagen BRK

Kripo bittet um Hinweise

Überfall in der Wohnung: Prügel-Trio drischt Straubinger (60) krankenhausreif

Mysteriöser Überfall in Straubing: Zwei Männer und eine Frau haben einen 60-Jährigen krankenhausreif geprügelt. mehr ...

Blaulicht

Hoher Sachschaden

Landung missglückt: Flugzeugunfall in Straubing-Wallmühle

Bei der Landung auf dem Flugplatz Straubing-Wallmühle ist ein Flugzeug von der Landebahn abgekommen und wurde schwer beschädigt. mehr ...

Tag 4 im Camp. Kader Loth muss wieder zur Dschungelprüfung antreten.

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"

Tag 4 im Dschungel: Kader Loth versaut mal wieder die Dschungelprüfung

Tag 4 im Dschungel: Am Montagabend, 16. Januar, gab es um 22.15 Uhr die vierte Folge der elften Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" bei RTL zu sehen. Kader und Sarah Joelle mussten zur Prüfung antreten, es wurde der "große Preis von Murwillumbah 2017" ausgetragen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Krämer

Rennsport

Motorrad-Rennfahrer gesucht: Markus Krämer bietet Traumjob

Krämer-Motorcycles aus Töging bietet einem jungen Talent aus der Region eine Mörderchance mehr ...

La La Land

La La Land

Los Angeles ist die Stadt Hollywoods. Dort will Schauspielerin Mia ihr Glück machen. Dabei trifft sie auf den aufstrebenden Jazz-Musiker Sebastian. Sie werden ein Paar und unterstützen sich in ihrem Aufstieg. Tatsächlich haben beide Erfolg. Doch der hat seinen Preis: Immer mehr wird ihre Beziehung belastet. Mia und Sebastian entwickeln sich auseinander. Können sie ihre Träume von Schauspielerei, Musik und Liebe unter einen Hut bringen? mehr ...