Wochenblatt
16.10.2012 Deutschland

Film

James Bond 007: Flirtet Bösewicht Bardem hier mit dem Spion Ihrer Majestät?


Ist Javier Bardem, der im privaten Leben mit Penelope Cruz liiert ist, der erste Bond-Boy der Filmgeschichte? Offenbar gibt es in dem neuen „Skyfall" eine homosexuell aufgeladene Szene. Beide Schauspieler bestätigten das indes …

Das „Bond-Girl" ist soetwas wie eine Institution: Die hübschesten Schauspielerinnen waren bereits die Geliebte des Agenten, der im Auftrag seiner Majestät und mit der Lizenz zu töten die Welt vor Bösewichten bewahrt. Doch im neuen „Skyfall" scheint ein ungeschriebenes Bond-Gesetz gebrochen zu werden: Erstmals, so berichten Online-Portale wie die Huffington Post und andere Medien übereinstimmend, soll es eine homoerotisch aufgeladene Szene im neuen Bond geben.

 

Nun ist es aber natürlich nicht so, dass sich Bond einfach einen Liebhaber gesucht hat. Das Spiel ist, in Bond-Manier, noch viel perfider. Javier Bardem ist nämlich der Bösewicht im neuen James Bond. Das wäre nun nicht weiter ungewöhnlich, denn immer wieder waren es auch die bösen, bösen Frauen, die Bond schließlich verfielen. Und das seit immerhin 50 Jahren.

 

So geht es laut Schauspieler Bardem auch nicht so sehr um Sex in der Szene, die von beiden Schauspielern bereits bestätigt wurde. Vielmehr geht es um Macht, die sexuell aufgeladen zu sein scheint: „Es war Teil des Spiels, aber nicht das ganze Spiel", sagte Javier Bardem in einem Interview. Und weiter: „Man kann in diese Szene viel hineininterpretieren, je nachdem, wie man es sich vorstellen will", so der Schauspieler. „Es ging wohl auch mehr darum, Bond in eine für ihn unkomfortable Situation zu bringen, in der er nicht mehr wusste, wie er sich verhalten sollte." Die bisexuelle Seite des Agenten scheint dies nicht angesprochen zu haben. Mehr erfährt man aber wahrscheinlich ohnehin erst nach dem Kinostart …

Autor: Christian Eckl
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Festnahme, Handschellen

Mitwisser?

Festnahme im Zusammenhang mit der Amoktat: 16-Jähriger verwickelte sich in Widersprüche

Am Sonntag, 24. Juli, gegen 18.15 Uhr, wurde von Kräften des Sondereinsatzkommandos eine Wohnung im Münchner Stadtteil Laim auf Anordnung der Staatsanwaltschaft München I betreten. In der Wohnung wurde ein 16-jähriger Afghane festgenommen. Bei der Person handelt es sich um einen Jugendlichen, der in einer freundschaftlichen Beziehung zu dem toten 18jährigen deutsch-iranischen Amokschützen stand. mehr ...

Attentäter

Amoklauf

Mitschülerin behauptet: Der Münchener Amokläufer war Autist und wurde gemobbt

Nach dem Amoklauf des 18-jährigen David Ali S., der 10 Menschenleben gefordert hat, meldet sich auf facebook jetzt eine angebliche Mitschülerin zu Wort. mehr ...

Viele Verletzte bei Explosion in Ansbach - Spezialeinsatzkraefte vor Ort

Eilmeldung

Schwere Sprengstoffexplosion in Ansbach, mindestens ein Toter, zehn Verletzte

Sonntagnacht, 24. Juli, hat es in Ansbach in Mittelfranken eine schwere Explosion gegeben. mehr ...

Am frühen Sonntagabend, 24. Juli, mussten die Regensburger Wasserretter zu einem Einsatz an die Donau ausrücken. "Person im Wasser", so das Stichwort.

Einsatz

Person im Wasser: Regensburger Wasserretter mussten am Sonntag ausrücken

Am frühen Sonntagabend, 24. Juli, mussten die Regensburger Wasserretter zu einem Einsatz an die Donau ausrücken. "Person im Wasser", so das Stichwort. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Schießerei im Olympia-Einkaufszentrum in München

Amoklauf

Mitschülerin des Amokläufers erhebt schwere Vorwürfe gegen die Schule

Eine Mitschülerin des 18-jährigen Amokläufers Ali David S. erhebt auf Facebook schwere Vorwürfe. Der Deutsch-Iraner sei gemobbt worden, Lehrer hätten ihn nicht wegschicken dürfen. mehr ...

Legend Of Tarzan 3D

Legend Of Tarzan 3D

John Clayton, Lord Greystoke, auch unter dem Namen Tarzan bekannt, hat den afrikanischen Dschungel schon vor Jahren hinter sich gelassen. Doch eines Tages wird er vom Parlament als Sonderbotschafter für Handelsfragen zurück in den Kongo berufen. Dabei ahnt er noch nicht, dass hinter diesem Vorhaben der habgierige und rachsüchtige Belgier Leon Rom steckt. mehr ...