Wochenblatt
15.09.2012 Frankfurt am Main

Mädchen in der Gondel blieben unverletzt:

Herabfallende Gondel verletzt auf Frankfurter Volksfest zwei Männer


Foto: Günter Staudinger
Auf dem Festgelände der traditionellen Frankfurter "Dippemess" ist es am Freitagabend, 14. September, kurz vor 20 Uhr zu einem Unfall gekommen, bei dem zwei junge Männer verletzt wurden.

Die beiden 22 Jahre alten Männer schauten dem mit Gondeln drehenden "BreakDancer" zu, als sich aus bislang ungeklärter Ursache eine der Gondeln aus ihrer Verankerung löste. Das Fahrgeschäft wurde sofort durch die Betreiber gestoppt, so dass alle anderen Fahrgäste unproblematisch aussteigen konnten. Durch die herabstürzende Gondel wurden die neben dem Kassenhäuschen stehenden Männer niedergerissen.

 

Zwei in der Gondel sitzende zwölfjährige Mädchen liefen, vermutlich aus einem Schock heraus, sofort davon. Entgegen der ersten Annahme, dass die beiden Männer schwere Verletzungen davon getragen haben, sind die Auskünfte der behandelnden Ärzte inzwischen erfreulich. Zur Sicherheit blieben sie zwar über Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus, konnten aber am heutigen Tage mit vergleichsweise leichteren Blessuren nach Hause entlassen werden. Die beiden Mädchen hatten sich wenig später mit ihren Eltern bei der Polizei gemeldet. Vorsorglich wurden auch sie medizinisch untersucht. Außer einem Schock blieben sie glücklicherweise unverletzt.

 

Zur Feststellung der Unfallursache wurde inzwischen ein Sachverständiger eingeschaltet. Dessen Ergebnisse liegen aktuell noch nicht vor. Bis zur Klärung der Ursache sowie einer anschließenden Freigabe bleibt das Fahrgeschäft geschlossen. Derzeit wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Hinweise auf Fremdverschulden haben sich bislang nicht ergeben.

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Unwetter in Bayern: Ersthelfer rettet hilfloses Rentnerehepaar aus Fahrzeug

Glück gehabt

Fahrzeug war von Wasser eingeschlossen: Ersthelfer rettet hilfloses Rentnerehepaar

Zu einer Vielzahl an Einsätzen hat ein Gewitter geführt, das am Dienstag, 26. Juli, gegen 18 Uhr über Regensburg hinweggezogen war. Zu einem dramatischen Zwischenfall kam es bei einer Bahnunterführung im Westen der Stadt Regensburg. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Der Plan für die Pfauengasse

Welterbe

Sanierung in der Fußgängerzone: Kosmetik für den Kern der Regensburger Altstadt

Die Fußgängerzone in der Regensburger Altstadt ist sicher das Aushängeschild der Stadt. Jetzt wird die saniert. mehr ...

mehr Bilder ansehen
"Christoph Regensburg": Ab Freitag, 29. Mai, starten die Besatzungen der Regensburger Station der DRF Luftrettung mit einem Hubschrauber der neuesten Generation zu ihren Einsätzen: der H 145.

Crash

Sechs Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß vor dem Tunnel Garham

Kurz vor dem Tunnel Garham ereignete sich am frühen Abend des Dienstags, 26. Juli,auf der Bundesstraße B12 ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurden mehrere Menschen schwer verletzt. mehr ...

Gewitter, Blitz, Wetter

Gewitterfront

Schwere Unwetter in der Oberpfalz: Feuerwehr und Polizei im Dauereinsatz

Am Dienstag, 26. Juli, in der Zeit von 15 bis 19.30 Uhr durchzog die Oberpfalz eine Gewitterfront, einhergehend mit Starkregen. mehr ...

Zu einer Vielzahl an Einsätzen hat ein Gewitter geführt, das am Dienstag, 26. Juli, gegen 18 Uhr über Regensburg hinweggezogen ist.

Dauereinsatz in der Nacht

Folgen des Unwetters forderten die Einsatzkräfte

Zu einer Vielzahl an Einsätzen hat ein Gewitter geführt, das am Dienstag, 26. Juli, gegen 18 Uhr über Regensburg hinweggezogen ist. mehr ...

mehr Bilder ansehen
BFG - Big Friendly Giant 3D

BFG - Big Friendly Giant 3D

Wie jeder weiß, beginnt die Geisterstunde um Mitternacht - falsch gedacht, denn in Wahrheit ist diese um 3 Uhr morgens. Das weiß auch die 10-jährige Sophie, denn sie streift nachts durch ihr Kinderheim und trifft eines Morgens den Riesen namens BFG, der sie kurzerhand entführt. Zum Glück ist er ganz lieb, aber leider gibt es noch größere Riesen und die verspeisen gerne Menschen. Daher schmieden beide den Plan, dem ein Ende zu bereiten. mehr ...