Wochenblatt
27.05.2012 Deutschland

Briefe oder Postkarten:

Heinz Rühmann erzog seinen Sohn per Post

Heinz Rühmann
Foto: Fröhlich-Film/Tobis/Wikimedia Commons
Schauspieler Heinz Rühmann hat sich in die Erziehung seines Sohnes vor allem schriftlich eingebracht: Fast täglich habe ihm der Vater einen Brief oder eine Postkarte geschrieben, so Heinzpeter Rühmann (69).

Die väterliche Post sei "liebevoll und mahnend, manchmal auch zynisch" gewesen, erzählt er dem Nachrichtenmagazin Focus. "Missbilligte er etwas, teilte er mir schriftlich mit, dass ich den Umgang mit diesem oder jenem Freund lassen solle; und auch meine Gesichtszüge gefielen ihm manchmal nicht, ich solle mich gefälligst zusammennehmen", berichtete der Sohn. In persönlichen Auseinandersetzungen habe er oft den Satz gehört: "So spricht man nicht mit seinem Vater!" Trotz allem sei das Verhältnis zu seinem Vater aber so "innig" gewesen, dass Außenstehende ihn darum beneidet hätten.

 

Heinz Rühmann wurde legendär durch Filme wie "Drei von der Tankstelle", "Die Feuerzangenbowle" oder "Der Hauptmann von Köpenick". 1994 starb er im Alter von 92 Jahren.
 

Autor: Focus Vorab

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

DEZ

Polizei

Asylbewerber beim Klauen im großen Stil im DEZ erwischt

Ein 40-jähriger Asylbewerber aus Niederbayern ist nach Angaben der Polizei beim Klauen im großen Stil im DEZ erwischt worden. Nach der Vernehmung wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. mehr ...

Asyl, Immigranten

Info vom Innenministerium

Bayern: Sammelabschiebung von abgelehnten Asylbewerbern nach Serbien und Mazedonien

Bayern hat am Dienstag erneut eine Sammelabschiebung von abgelehnten Asylbewerbern durchgeführt. mehr ...

Christoph 15

Am Dienstag

Zwei schwere Unfälle auf der A3 bei Straubing – acht Verletzte!

Gleich zwei schwere Unfälle haben sich am Dienstag auf der Autobahn A 3 bei Straubing ereignet. mehr ...

Kraftwerk Kachlet

Mysteriöser Fund beim Passauer Kachlet:

Wasserleiche entpuppt sich als Riesen-Waller!

Am Sonntag, 26. Juli, machte eine junge Frau aus Passau beim Kachlet einen mysteriösen Fund: ein in Folie eingewickelter, regloser Körper. Sie alarmierte die Polizei. mehr ...

Symbolfoto: Krankenwagen an einer Unfallstelle

Am Dienstagmorgen

Crash in Straubing: Geisterradlerin (17) von Auto erfasst – schwer verletzt!

Schwerer verkehrsunfall am Dienstag in Straubing. mehr ...

Station to Station

Station to Station

Doug Aitken tourt mit einem Zug voller Musiker, Tänzer und Künstler durch Amerika. In 24 Tagen fahren sie gemeinsam 4.000 Meilen vom Atlantik zum Pazifik. Seine Intention dabei ist, der Kunst die Gelegenheit zu geben, sich in Freiheit zu entfalten und dass so neue Werke erschaffen werden. An zehn Stationen entstehen besondere Aufnahmen von einzigartigen Auftritten, die sich in 62 einminütigen Spots in diesem Film vereinen. mehr ...