Wochenblatt
26.08.2012 Imst/Tirol

Crash fodert ein Todesopfer:

Flammeninferno in Tirol - deutsche Urlauber überleben Horror-Unfall

Deutsche Urlauber verunglücken schwer mit Wohnwagen Gespann - Unfallgegner verbrennt im PKW
Foto: kamera24
Zwei deutsche Urlauber sind am Sonntag, 26. August, bei einem Unfall in Tirol/Österreich schwer verletzt worden. Bei der Kollision ihres Wohnwagengespannes mit einem Pkw gingen beide Fahrzeuge in Flammen auf, der Unfallgegner verbrannte bis zur Unkenntlichkeit.

In der Nähe von Mils im Bezirk Imst waren die deutschen Urlauber mit ihrem Wohnwagengespann auf der Tirolerstraße unterwegs. Gegen 17.30 Uhr verlor ein Pkw-Fahrer nach einem Überholvorgang die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen das Gespann der beiden Deutschen. Beide Fahrzeueg gerieten sofort in Brand.

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
5 Bildern
Deutsche Urlauber verunglücken schwer mit Wohnwagen Gespann - Unfallgegner verbrennt im PKW
Deutsche Urlauber verunglücken schwer mit Wohnwagen Gespann - Unfallgegner verbrennt im PKW
Deutsche Urlauber verunglücken schwer mit Wohnwagen Gespann - Unfallgegner verbrennt im PKW

Die beiden Deutschen, ein 55-Jähriger und seine Ehefrau, mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden, die Schwere der Verletzungen steht noch nicht fest. Der Fahrer des Unfallwagens verbrannte in seinem Fahrzeug bis zur Unkenntlichkeit. Da auch die Kennzeichen des Fahrzeuges durch die Flammen vernichtet wurden, stand die Identität der Person zunächst nicht fest. Klarheit musste hier eine DNA-Analyse bringen müssen. Mittlerweile ist klar, dass es sich bei dem Fahrer um einen 25-jähriger Mann aus dem Bezirk Imst handelte. Bisher gibt es keine Hinweise, dass eine zweite Person in dem Pkw gesessen hat.


Die Tirolerstraße musste für die Lösch- und Bergungsarbeiten gesperrt werden, die Überreste der Fahrzeuge wurden durch die Staatsanwaltschaft sichergestellt.

Autor: Ursula Hildebrand

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Park Reisbach 2

Techniker von Achterbahn erfasst

Schwerer Betriebsunfall im Bayern-Park

Am Dienstagvormittag kam es im Bayernpark (Reisbach, Lkr. Dingolfing-Landau) zu einem tragischen Unfall. Ein Techniker wurde dabei von der Achterbahn angefahren. mehr ...

EVL-Geschäftsführer Christian Donbeck.

Sponsor ist richtig sauer

EVL: Strafanzeige gegen Donbeck

Jetzt wird es richtig ungemütlich für L.E.S.-Geschäftsführer Christian Donbeck. Nach Wochenblatt-Informationen will ein Sponsor Strafanzeige wegen versuchten Betruges erstatten. Ein entsprechendes Schreiben an die Staatsanwaltschaft vom Dienstag liegt der Redaktion vor. mehr ...

Rita Straubing

Heißes Shooting!

Sexy Tauchgang mit Bond-Girl Rita

Rita (20) aus Straubing wurde von Fotograf Wilhelm Frimberger sexy in Szene gesetzt mehr ...

mehr Bilder ansehen
DEZ

Polizei

Asylbewerber beim Klauen im großen Stil im DEZ erwischt

Ein 40-jähriger Asylbewerber aus Niederbayern ist nach Angaben der Polizei beim Klauen im großen Stil im DEZ erwischt worden. Nach der Vernehmung wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. mehr ...

Osram Opto Semiconductors in Regensburg

Industrie

Tiefe Einschnitte beim Personal: Osram-Management fordert Kürzungen im Regensburger Werk

Beim Leuchtmittelhersteller Osram in Regensburg (etwa 2.000 Mitarbeiter) hat die Firmenleitung bei einer Betriebsversammlung am vergangenen Mittwoch tiefe Einschnitte angekündigt. mehr ...

Ooops! Die Arche ist weg... 3D

Ooops! Die Arche ist weg... 3D

In einem Land vor unserer Zeit packt ein ängstlicher "Nestrier" namens Dave panisch seine Koffer. Der König der Tiere hat zu einer Versammlung gerufen und verkündet, dass eine Sintflut das ganze Land zerstören wird. Ihre einzige Hoffnung ist eine große Arche. Jedes Tier darf mit - aber nur, wenn es auf der Check-In-Liste steht. Für die Spezies von Nestrier ist allerdings kein Platz vorgesehen, deshalb lässt er sich etwas einfallen. mehr ...