Wochenblatt
22.08.2012 Deutschland

Facebook-Profil der Staatssekretärin ist bereits dich:

CDU-Politikerin Katherina Reiche und ihre Äußerungen zum Thema Homosexualität

"Keine Zuklunft mit Katherina Reiche"
Foto: Screenshot Facebook
Neudeutsch nennt man es Shitstorm, wenn sich plötzlich viele Menschen auf einen einzigen einschießen. Solch einem Shitstorm sieht sich gerade die CDU-Politikerin Katherina Reiche ausgesetzt.

Die Staatssekretärin im Bundesumweltministerium bei Peter Altmaier äußerte sich in der Bild-Zeitung wie folgt zum Thema Homosexualität: "Unsere Zukunft liegt in der Hand der Familien, nicht in gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften. Neben der Euro-Krise ist die demografische Entwicklung die größte Bedrohung unseres Wohlstands."

 

Und dieser Satz bricht nun auf Frau Reiche ein – so sehr, dass sie zwischenzeitlich ihr Facebook-Profil geschlossen hat, um eben diesem Shitstorm zu entkommen. Die heterosexuelle Ehe habe zwar an Bedeutung verloren, doch dieser „Lebensentwurf“ dürfe „nicht grundsätzlich in Frage“ gestellt werden. Die Union setze nicht auf Homosexuelle, sondern auf "Familie, Kinder, Ehe". Denn: "Die Gesellschaft wird nicht von kleinen Gruppen zusammengehalten, sondern von der stabilen Mitte."

 

Diese Aussagen, die die 39-jährige CDU-Politikern übrigens nicht zum ersten mal getätigt hat – im vergangenen Jahr hatte sie in einer Talk-Show erklärt, dass homosexuelle Paare "nicht normal" seien, – fliegen ihr nun um den Kopf. Auf Facebook hat sich eine Gruppe mit dem Titel "Keine Zukunft mit Katherina Reiche" gegründet, diese verzeichnet einen regen Mitgliederzuwachs, innerhalb von nicht mal einem Tag haben bereits 3.905 User auf "Gefällt mir" geklickt (Stand: Mittwoch, 22. August, 14.27 Uhr).


Hintergrund der Äußerungen von Katherina Reiche sind die aktuellen Diskussionen um die Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften.

Autor: Ursula Hildebrand

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Jürgen aus Nürnberg hat die Nase voll. Der Senior lebt in einem Seniorenheim - und da scheint das Essen alles andere als ein kulinarischer Genuss zu sein.

Protest

Seltsamer Speiseplan: Jürgen aus Nürnberger Seniorenheim fotografiert jetzt sein Essen

Jürgen aus Nürnberg hat die Nase voll. Der Senior lebt in einem Seniorenheim – und da scheint das Essen alles andere als ein kulinarischer Genuss zu sein. mehr ...

Radweg

Sturz

Schwerer Verkehrsunfall mit zwei Radfahrern: 73-Jähriger verstorben – Polizei sucht Zeugen

Am Montag, 29.0 Juni, hat sich gegen 18.45 Uhr, in Regenstauf im Ortsteil Edlhausen ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Radfahrern ereignet. mehr ...

Blaulicht

Von Lkw erfasst

Fußgänger (19) bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Am Montagmittag wurde bei Oberalteich (Landkreis Straubing-Bogen) ein 19-Jähriger von einem Lkw erfasst. Der junge Mann starb kurz darauf im Krankenhaus. mehr ...

Polizeiabsperrung Absperrung Absperrband Tatort

Erweiterter Suizid

Familiendrama: 50-jähriger Münchner tötet seine zwei Töchter und sich selbst

Am Montag, 29. Juni, gegen 16.30 Uhr, verständigte die Mutter von zwei elf- und neunjährigen Mädchen die Polizei, weil sie ihren geschiedenen Mann und die Kinder nicht erreichen konnte. mehr ...

Am Montag, 29. Juni, gegen 7.40 Uhr, wollte eine 49-jährige BMW-Fahrerin an der Einmündung Donaustauf-Mitte von Richtung Barbing kommend nach links in Richtung Wörth an der Donau abbiegen. Hierbei übersah sie eine auf der Staatsstraße 2125 in Richtung Regensburg fahrende 39-jährige Skoda-Lenkerin.

Crash

Unfall bei Donaustauf: Beim Linksabbiegen nicht aufgepasst – eine Schwerverletzte

Am Montag, 29. Juni, gegen 7.40 Uhr, wollte eine 49-jährige BMW-Fahrerin an der Einmündung Donaustauf-Mitte von Richtung Barbing kommend nach links in Richtung Wörth an der Donau abbiegen. Hierbei übersah sie eine auf der Staatsstraße 2125 in Richtung Regensburg fahrende 39-jährige Skoda-Lenkerin. mehr ...

Atlantic.

Atlantic.

Jedes Jahr kommen viele Touristen zum Windsurfen in das kleine Fischerdorf an der marokkanischen Küste, in dem Fettah lebt. Unter ihnen hat Fettah, der selbst surft, viele Freunde gefunden. Doch jedes Mal wenn sie gehen, packt ihn das Fernweh. Besonders der Abschied von Alexandra trifft ihn. Obwohl sie mit ihrem Freund zu Besuch war, hat sich Fettah in sie verliebt. Er lässt alles hinter sich und bricht mit seinem Surfbrett zu neuen Ufern auf. mehr ...