wahlen
30.04.2012 Köln/Deutschland

Schlechte Quoten und fader Beigeschmack:

Bei DSDS wird jetzt alles anders

DSDS-Jury: Bruce Darnell, Natalie Horler, Dieter Bohlen
Foto: RTL / Stefan Gregorowius
Nach dem Sieg von Luca Hänni im Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gegen Daniele Negroni wird nun alles anders. Nach der Staffel ist vor der Staffel - und deshalb setzt RTL auf diverse Änderungen.

Nach übereinstimmenden Medienberichten bleibt nichts, außer Dieter Bohlen. Natalie Horler, Bruce Darnell und auch Moderator Marco Schreyl werden aller Voraussicht nach 2013 bei der Jubiläumsstaffel nicht mehr dabei sein. Nach den Berichten soll es ein Mindestalter für die Teilnehmer geben, diese müssen dann 18 Jahre oder älter sein. In den Mottoshows sollen gleich viele Jungen und Mädchen singen, eine Liveband auf der Bühne soll für die richtige Musik sorgen. Das sind die Details, die RTL bisher aber noch nicht bestätigt hat.

 

Die Änderungen sollen wohl mehr Quote bringen, denn die war in der neunten Staffel richtig schlecht. Das Finale der ersten Staffel hatte noch mehr als 12,8 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme gelockt, für das Duell zwischen Daniele und Luca reichte es gerade mal zu 4,71 Millionen Zuschauern. Neuerungen scheinen also dringend nötig zu sein.

 

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" gibt's im Special bei RTL.

Autor: Ursula Hildebrand
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: