wahlen
12.07.2012 Pentling

Insgesamt vier Verletzte, 70.000 Euro Schaden:

Zwei Kinder (6 und 11) nach Unfall auf der B16 bei Pentling schwer verletzt geborgen


Foto: Ursula Hildebrand
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B16 bei Pentling sind am Donnerstagabend, 12. Juli, zwei Personen schwerst und zwei Personen mittelschwer verletzt worden. Der Gesamtsachschaden beträgt 70.000 Euro.

Gegen 18 Uhr befuhr eine 35-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Kreis Kelheim mit ihrem Fahrzeug die Bundesstraße B16 von Kelheim kommend in Richtung Regensburg. Mit ihr im Fahrzeug befand sich ihre sechjährige Tochter ordnungsgemäß in einem Kindersitz angegurtet.

 

Auf Höhe der Autobahnanschluss-Stelle Regensburg Süd geriet die 35-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem Pkw einer, ebenfalls aus dem Landkreis Kelheim stammenden 41-jährigen Frau zusammen. Diese befand sich zusammen mit ihrem elfjährigen Sohn im Fahrzeug.

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
14 Bildern



Die vermeintliche Unfallverursacherin wurde in ihrem Pkw eingeklemmt und musste von der eingesetzten Feuerwehr Pentling aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sowohl sie, als auch ihre sechsjährige Tochter wurden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt, die 41-jährige Frau und ihr Sohn erlitten mittelschwere Verletzungen. Alle Unfallbeteiligten wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

 

Zur weiteren Unterstützung an der Unfallstelle war auch die Feuerwehr aus Großberg eingesetzt. Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen. Die Bundesstraße war bis 21.30 Uhr total gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 70.000 Euro.

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: