Die Wochenblatt App
14.12.2012 Regensburg

Christkindlmarkt

Unsauber, unhygienisch, unappetitlich: Katastrophale Zustände am Christkindlmarkt?


Foto: Meller
Einen ruhigen Samstagabend wollte der Regensburger Georg Meller mit seinen Bekannten auf dem Christkindlmarkt am Neupfarrplatz verbringen. Doch was sie dort sahen, ließ jede Vorweihnachtsstimmung einfrieren.

Aufgebraust schilderte Georg Meller seine Eindrücke vom Christkindlmarkt am Neupfarrplatz. Es würden katastrophale Zustände auf dem Chrstkindlmarkt herrschen. "Auf den Tischen stapelt sich der Müll neben den Glühweintassen. Absolut unhygienisch", sagt der Regensburger. Außerdem würde man so Ungeziefer anlocken. Er betont jedoch, dass die Aufnahmen von vergangenen Samstag, 8. Dezember, stammen. "Es war unglaublich viel los", sagt er. Man müsse trotzdem was dagegen unternehmen. 

 

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
4 Bildern



 

 

Dies tat er auch und schickte seine Aufnahmen neben dem Wochenblatt auch gleich dem Ordnungsamt. Dort erfährt man, dass die Stand-Betreiber selbst für die Mülltonnen sowie Tische zuständig sind. Direkt beim Christkindlmarkt ist eine Entsorgungsstation, in der der Müll abgestellt werden kann. Ordnungsamts-Chef Alfred Santfort war dankbar über die Hinweise über die Zustände am Christkindlmarkt am Neupfarrplatz. 

 

Santfort suchte das Gespräch mit den Marktbeschickern. Diese verweisen jedoch darauf, dass an diesem Tag nämlich außergewöhnlich viel los gewesen sei. 

 

Man darf trotzdem nicht vergessen: In erster Linie ist der Weihnachtsmarkt ein Warenmarkt und soll auch einer bleiben. Deswegen prüfe man, ob man die Zahl der Speisenanbieter im kommenden Jahr reduzieren solle. 

Autor: me

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: