11.07.2015 A3/A93/Regensburg

Einsatz

Unfallserie auf den Autobahnen A3 und A93, mehrere Verletzte, lange Staus

Schild Unfall
Am Freitag, 10.Juli, hatte es die Polizei mit einer ganzen Serie von Unfällen auf den Autobahnen A3 und A93 zu tun.

Zunächst ereignete sich gegen 16.35 Uhr auf der A3 auf Höhe Anschlussstelle Regensburg-Ost in Fahrtrichtung Passau ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Pkw auf der linken Spur.

 

Unmittelbar danach kam es ebenfalls auf der linken Fahrspur zwischen den Anschlussstellen Burgweinting und Regensburg-Ost zu einem weiteren Auffahrunfall. Bei diesen beiden Unfällen wurden keine Personen verletzt, es bildete sich jedoch ein kilometerlanger Rückstau bis über das Autobahnkreuz Regensburg hinaus.

 

Ein aus Richtung Nürnberg kommender 48-jähriger Harley-Fahrer aus dem Landkreis Straubing bemerkte gegen 17.20 Uhr das Stauende zu spät, leitete noch eine Notbremsung ein, kam jedoch im Autobahnkreuz zu Sturz und rutschte mehrere Meter auf der Asphaltdecke. Hierbei streifte das Motorrad seitlich den Pkw Skoda einer 67-Jährigen aus dem Landkreis Regensburg. Der Motorradfahrer zog sich bei dem Sturz schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen zu und wurde in ein Regensburger Krankenhaus gebracht. Seine 25-jährige Sozia kam mit leichten Verletzungen ebenfalls in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 16.000 Euro. Es bildete sich ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Sinzing, der aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens bis in die Abendstunden anhielt.

 

Gegen 18.30 Uhr ereignete sich auf der A93 in Fahrtrichtung Hof kurz vor dem Tunnel Pfaffenstein ein weiterer Unfall mit Personenschaden unter Beteiligung eines Kradfahrers. Eine 27-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Schwandorf musste auf der linken Fahrspur verkehrsbedingt abbremsen. Ein 49-Jähriger aus dem Landkreis Aichach-Friedberg bemerkte dies zu spät, krachte mit seinem Motorroller in das Heck des Pkw und kam zu Sturz. Beide Beteiligte wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens kam es auch hier zu erheblichen Stauungen.

 

Gegen 19 Uhr kam es auf der A93 in der Ausfädelspur der Anschlussstelle Prüfening in Fahrtrichtung München zu einem Auffahrunfall, wobei eine 22-Jährige aus dem Landkreis Regensburg leicht verletzt wurde. Eine 35-jährige Opel-Fahrerin bemerkte den vor ihr bremsenden Pkw VW eines 34-Jährigen zu spät und fuhr auf. Die 22-Jährige befand sich als Beifahrerin in dem Pkw VW und klagte nach dem Aufprall über Nackenschmerzen. Sachschaden entstand in Höhe von rund 3.000 Euro.

Autor: uh / pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: