wahlen
17.05.2012 A3/Regensburg

Chaos auf der A3:

Überholender Sattelzug löst Kette von Unfällen aus


Eine leichtverletzte 49-jährige Frau sowie Sachschaden in Höhe von mehr als 40.000 Euro, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, 16. Mai, kurz vor 14 Uhr auf der A93 in Fahrtrichtung Hof kurz nach der Anschluss-Stelle Regensburg-Nord ereignet hat.

Auslöser war ein verbotswidriges Überholen eines 36-jährigen Sattelzugfahrers, da dieser nach dem Wiedereinscheren nach rechts einen im "toten" Winkel fahrenden Renault eines 41-jährigen übersah und den Pkw hinten links mit seinem Auflieger streifte. Dadurch drehte sich der Renault und stieß frontal gegen die Mittelleitplanke und kam dann entgegen der Fahrtrichtung auf der rechten Spur zum Stehen.

 

Ein nachfahrender Fiat eines 49-jährigen fuhr frontal gegen den Renault. Ein weiterer 49-jähriger Audi-Fahrer fuhr dann mit seinem Wagen ebenfalls noch gegen den Renault. Eine auf dem linken Fahrstreifen fahrende 49-jährige Mitsubishi-Fahrerin wich zunächst mit ihrem Wagen nach links aus und stieß ebenfalls gegen die Mittelleitplanke und krachte dann gegen den Fiat. Einem 51-jährigen nachfolgenden Mercedes-Fahrer gelang es noch, nach rechts auf den Standstreifen auszuweichen. Dort beschädigte er leicht das Bankette.  Insgesamt wurden auch 24 Meter der Schutzplanke beschädigt, der Renault und der Mitsubishi mussten abgeschleppt werden. Die Mitsubishi-Fahrerin wurde leicht verletzt.
 

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: