Die Wochenblatt App
13.03.2012 Regensburg

2:1 gegen Darmstadt

Schweini kam, sah – und der Jahn siegte noch


Foto: Günter Staudinger
Der SSV Jahn bleibt in der 3. Liga ganz oben mit dabei. Am gDienstagabend gewannen die Rot-Weißen ihr Nachholspiel gegen Darmstadt 98 mit 2:1 (0:1) und haben damit den dritten Platz zurück erobert. Die Tore erzielten Andre Laurito (51. Minute) sowie Selcuk Alibaz (69./ Bild).

 

Lange Zeit sah es nicht danach aus, dass sich aus Jahn-Sicht ein erfreulicher Abend entwickeln würde. Das Team von Trainer Markus Weinzierl fand vor 2.100 Zuschauern überhaupt nicht ins Spiel und wurde obendrein von den „Lilien“ aus Hessen früh und nachhaltig geschockt: Ein Eckball der Gäste sprang in der neunten Spielminute SSV-Keeper Michael Hofmann ans Knie und von da ins Tor.
 
Es dauerte eine knappe halbe Stunde, bis das bis dahin fahrige Spiel der Regensburger besser wurde. Vor dem Tor blieb aber Darmstadt gefährlicher – und so gab es zur Halbzeit das, was in dieser Saison Seltenheitswert hat: Pfiffe vom Jahn-Publikum gegen die eigene Mannschaft.
 
Zum Glück für den SSV wirkte kurz nach dem Wechsel das aktuelle Allheilmittel erneut: eine von Selcuk Alibaz ausgeführte Standardsituation. Der Türke brachte den Ball in den Strafraum, Andre Laurito bugsierte ihn per Kopf zum Ausgleich ins Tor der Hessen.
 
In der 65. Minute brandete dann erneut Jubel bei den SSV-Freunden auf, als Tobias Schweinsteiger nach zweimonatiger Verletzungspause eingewechselt wurde. Wenig später war der Kapitän sogleich am Höhepunkt des Abends beteiligt:
 
Thiemo Kialka leitete geschickt einen Konter ein und passte auf Schweinsteiger; der wiederum bediente Alibaz, der die Nerven behielt und den Siegtreffer markierte.
 
Zeit zum Ausruhen bleibt dem Jahn-Team nicht viel, denn bereits am Samstag (14 Uhr) steht das große Ostbayern-Derby gegen Wacker Burghausen auf dem Programm. Auch die Oberbayern können sich noch berechtige Hoffnungen auf Platz drei machen, was dem ohnehin stets brisanten Duell der beiden Erzrivalen zusätzliche Würze verleiht.
 
Da für Samstag herrliches Frühlingswetter prognostiziert ist, darf man eine große Zuschauer-Kulisse an der Prüfeninger Straße erwarten.
Autor: Rainer Wendl

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: