wahlen
19.10.2012 Regensburg

Die Kripo ermittelt:

Schläger vom Krauterermarkt ist weiter flüchtig


Wie bereits berichtet, wurde am Sonntag, 14. Oktober, gegen 4.20 Uhr ein 34-jähriger Mann aus dem Landkreis Regensburg am Krauterermarkt im Bereich der Kramgasse von einem bislang Unbekannten zunächst niedergeschlagen und anschließend mehrfach in den Bereich des Oberkörpers und Kopfes getreten.

Der Geschädigte, der dabei unter anderem massive Kopfverletzungen erlitt, befindet sich noch immer in stationärer Behandlung in einem Regensburger Krankenhaus. Auch nachdem er mittlerweile durch die Kripo Regensburg befragt wurde, bleiben viele Fragen offen.

 

Aus diesem Grund bitten die Ermittler Personen, die sich zur Tatzeit im Umfeld des Tatortes aufgehalten und dabei möglicherweise tatrelevante Wahrnehmungen gemacht haben, sich zu melden. Eventuell wurden auch schon vor der Tat andere Passanten von dem Mann angesprochen. Auch diese Personen sollen sich mit der Kripo Regensburg in Verbindung setzen.

 

Der Täter ist etwa 25 Jahre alt, schlank und rund 1,65 bis 1,70 Meter groß. Bekleidet war er mit einem hellen Kapuzenpulli. Nach der Tat flüchtete er in die Goliatstraße und möglicherweise weiter über die Donau.

 

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Regensburg unter der Telefonnummer 0941/ 506-2888.

 

Meldung vom 15. Oktober:

Polizei sucht Zeugen für Gewalttat am Krauterermarkt

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: