30.10.2015 Obertraubling

Unfall

Salzsäure in Paket führt zu Evakuierung eines Logistikcenters in Obertraubling

Obertraubling
Foto: Reisenauer
Was die Leute nicht alles verschicken! In Obertraubling lief aus seinem Paket Salzsäure aus. Das Logistikcenter musste kurzfristig gesperrt werden.

Am Freitag, 30. Oktober, in den frühen Morgenstunden kam es in einem Paketverteilzentrum in Obertraubling zu einem Betriebsunfall. Ein Mitarbeiter bemerkte eine ätzende Flüssigkeit, welche aus einem Paket tropfte. Nur aufgrund seiner geistesgegenwärtigen guten Reaktion und dem schnellen Eintreffen der Feuerwehren aus Stadt- und Landkreis Regensburg, kam es zu keinen schwerwiegenden Verletzungen der Mitarbeiter des Paketzentrums. Das auffällige Paket, welches auf dem Förderband außerdem zu rauchen und qualmen begann, wurde sofort von zwei Angestellten der Firma in einer Transportbox ins Freie verbracht. Aufgrund dessen verlief dieser Betriebsunfall so glimpflich ab. Dort wurde das Paket fachmännisch von der eingetroffenen Feuerwehr versorgt.



Wie sich später herausstellte, befand sich in diesem Paket Salzsäuere. Vorsorglich wurde das Paketzentrum evakuiert und großräumig abgesperrt. Zudem wurde ein Mitarbeiter vorsorglich zur Untersuchung in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Nachdem die Feuerwehren das Paketzentrum gereinigt und gelüftet hatten, konnte die Arbeit im Zentrum wieder aufgenommen werden. An dem Großeinsatz waren Feuerwehren von Obertraubling, Neutraubling, Pentling, Niedertraubling, Burgweinting und die Berufsfeuerwehr Regensburg eingesetzt.



Wie hoch, bzw. ob Sachschaden entstanden ist, ist momentan noch unbekannt.

Autor: ce/Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: