05.02.2015 Regensburg

Hauptpreis

Regensburg von oben – Belohnung für Beiträge zur "Donaustrudl"-Bürgerausgabe

Dr. Thomas Agne (DS), Jolanta Weglinski (DS), Angelika Lell, OB Joachim Wolbergs, Birgit Renner und Christoph Kukofka (DS)
Foto: Juliane von Roenne-Styra
Das September-Heft des "Donaustrudl" wurde zur "Bürgerausgabe": Den Thementeil des sozialen Monatsmagazins gestalteten die Leserinnen und Leser selbst. Das Thema lautete "Unsere Stadt". Jeder abgedruckte Beitrag wurde mit einem kleinen Überraschungspreis belohnt. Ein ganz besonderer Gewinn war eine exklusive Rathaus-Turmbesteigung (mit Sekt und Häppchen) für vier Personen mit dem Oberbürgermeister Joachim Wolbergs.

Die glücklichen Gewinner der Turmbesteigung – Angelika Lell aus Kallmünz, Birgit Renner und Georg Hahn aus Regensburg und Andreas Schweigard aus Pentling – hatten Bildbeiträge für die Bürgerausgabe abgegeben. Georg Hahn und Andreas Schweigard waren leider verhindert. Als Trostpflaster erhielten sie vom Oberbürgermeister den "Regensburger Almanach 2014" mit seiner Widmung.

 

Im Advent 2014 nahm sich dann der OB Wolbergs, trotz seines vollen Terminkalenders, die Zeit und empfing im Alten Rathaus seine Gäste. Zuerst wurde der 55 Meter hohe Rathausturm bestiegen, den man sonst nur am Tag der offenen Tür besuchen kann. Die beiden Gewinnerinnen genossen den Rundblick und staunten über die interessante Dachgarten-Landschaft. Unser OB, der übrigens auchzum ersten Mal auf dem Turm war, äußerte ebenfalls seine Begeisterung: "Das ist eine schöne Stadt!“.

 

Im Anschluss hatten die Gäste die Gelegenheit, dem Stadtoberhaupt in seinem Amtszimmer von Mensch zu Mensch zu begegnen. Und der OB zeigte sich überaus bürgernah: "Das schöne an dem Beruf ist: Ich lerne jeden Tag neue Leute kennen. Gleichzeitig bekomme ich zurückgespiegelt, wie das was ich mache ankommt oder ob ich auf dem Holzweg bin. Wenn man nur von der eigenen Verwaltung umgeben ist, kann man irgendwann betriebsblind werden." Den "Donaustrudl" bezeichnete er als "Segen für die Stadt", ein Projekt, das ihn interessiere. Er kaufe das Heft jeden Monat.

 

In einer gemütlichen Runde, zu der die Pressesprecherin Juliane von Roenne-Styra Vorbereitungen getroffen hatte, informierte "Donaustrudl"-Redakteurin Jolanta Weglinski, die den Anstoß zur Bürgerausgabe gegeben hatte, über die Idee und ihre Umsetzung, und über die eingegangenen Beiträge, die vorwiegend die Verbundenheit mit unserer Stadt offenbarten. Die erwarteten sozialkritischen Texte seien ausgeblieben. Sie schloss mit einem flammenden Plädoyer: "Wir alle sollen uns bemühen, das Leben aller Bürger der Stadt – ungeachtet von Herkunft, Vermögen, Bildung und Alter – noch gerechter, sozialer, friedvoller und toleranter zu gestalte." Sie überreichte dem OB als kleines Erinnerungsgeschenk an den "Donaustrudl" das gerahmte Titelbild der Bürgerausgabe.

 

Übrigens: Im September 2015 gibt es auch eine Bürgerausgabe, wieder mit anschließender Turmbesteigung als Hauptpreis. Die Redaktion freut sich schon jetzt auf viele schöne Einsendungen in Wort und Bild.

 

 

 


(Text: Christoph Kukofka)
Foto 1
Neben dem OB Wolbergs links Birgit Renner, rechts Angelika Lell
(Foto: Thomas Agne)
Foto 2
von links Dr. Thomas Agne (DS), Jolanta Weglinski (DS), Angelika Lell, OB Joachim Wolbergs, Birgit Renner und Christoph Kukofka (DS)
(Foto: Juliane von Roenne-Styra)

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: