Die Wochenblatt App
01.07.2013 Regensburg/Berlin

"Volltreffer"

Regensburg-Fest in Berlin begeisterte die Hauptstadtbewohner

Drei Tage Regensburg-Fest am Wittenbergplatz mitten im Berlin
Foto: Regensburg Tourismus GmbH
Drei Tage Regensburg-Fest am Wittenbergplatz mitten im Berlin: Vis-á-vis zum wohl berühmtesten Kaufhaus der Republik, dem KaDeWe, lockten bayerische Gemütlichkeit, Musik und reichlich Informationen rund um Deutschlands größtes städtebauliches UNESCO-Welterbe mehrere tausende Neugierige an. Diese fanden gleich auch die Gelegenheit, sich bei Würstl und Bier einen kleinen "Bayern-Urlaub" zu gönnen.

"Die Resonanz hat uns sehr gefreut, diese innovative und auf Emotion ausgelegte Marketingaktion war ein Volltreffer", sagt Otto Aufleger, Marktbetreuer Deutschland der Regensburg Tourismus GmbH (RTG).

 

Zur zünftigen Eröffnung konnte Sabine Thiele, Geschäftsführerin der Regensburg Tourismus GmbH unter anderem  die beiden Bundestagsabgeordneten Peter Aumer (CSU) und Horst Meierhofer (FDP) sowie zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Presse begrüßen. Für die anwesende Delegation der Gehörlosen kommunizierte die Inklusionsbeauftragte der RTG, Mathilde Brandis, UNESCO-Welterbe Regensburg in deutscher Gebärdensprache.

 

Die fünf  Pavillons, zum Beispiel "350 Jahre Immerwährender Reichstag in Regensburg" oder das Regensburgzelt mit touristischen Angeboten und attraktiven Souvenirs, waren stets gut besucht. Zu sehen war auch der Originalthron des Prinzipalkommissars, das historische Konfekt-Tischchen mit Reichstagskonfekt der Confiserie Prinzess sowie interaktive Elemente der aktuellen Reichstags-Ausstellung. Der Pavillon des Tourismusverbandes Ostbayern ergänzte das Angebot durch Informationsmaterial über die Region. Der bayerische Biergarten, der durch das Sorat Insel-Hotel Regensburg bewirtschaftet wurde, rundete mit typischen Regensburger Schmankerln wie Knacker, Bratwürste aus der Historischen Wurstküche, Senf und Weltenburger Bier der Brauerei Bischofshof das touristische Konzept kulinarisch ab. Die Brandkobl-Blosn begeisterte mit Biergartenmusik und bayerischen Liedern das Publikum.Die ideale Gelegenheit, um das UNESCO-Welterbe, Regensburger Geschichte, Lebensart und Gastfreundschaft zu entdecken!
 

 

"Am Samstag mussten wir dann kurz nach 17 Uhr sogar etwas früher als geplant unseren Biergarten schließen, weil wir keinen Tropfen mehr ausschenken konnten", so Aufleger, "aber auch das Info-Material zu Regensburg wurde knapp: Arrangements für ein Erlebnis-Wochenende, die Flyer zum Jubiläum '350 Jahre Immerwährender Reichstag' und 'Auf einen Blick' in 21 Sprachfassungen. Großes Schmunzeln war immer bei unseren Dialektprospekten, besonders beliebt – natürlich berlinerisch und bayerisch."

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: