Die Wochenblatt App
09.07.2012 Regensburg

Verkehrsunfall auf der A3 bei Wörth

Rechtsüberholer schleudert in Mittelleitplanke


Ein Schwerverletzter und zwei leicht Verletzte sind die Bilanz eines Unfalls auf der A3 bei Wörth an der Donau.

Laut Polizeibericht fuhr am Sonntag, 8. Juli, gegen 12.15 Uhr ein 30-Jähriger mit seinem Pkw Opel auf der Autobahn A3 auf der linken Fahrspur mit hoher Geschwindigkeit von Nürnberg kommend in Richtung Passau. Als er auf den vor ihm fahrenden Pkw Hyundai aufschloss überholte er dieses Fahrzeug verbotswidrig rechts. Beim Wiedereinscheren nach links touchierte er das überholte Fahrzeug. Dadurch kamen beide Pkws ins Schleudern. 

Der Opel schleuderte gegen die Mittelleitplanke, der Hyundai gegen die rechte Leitplanke. Schließlich stießen sie dann noch auf der Standspur nochmals zusammen. Bei dem Unfall wurde die Beifahrerin im Pkw des Unfallverursachers schwer, der Unfallverursacher selbst und zwei Insassen des Pkw Hyundai leicht verletzt. Der Rettungsdienst war vor Ort und verbrachte die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Beide Pkws mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von insgesamt rund  21.000 Euro.
Autor: pm/sr

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: