Die Wochenblatt App
27.10.2012 Regensburg

Polizei bittet um Hinweise:

Raubüberfall auf Regensburger Tankstelle - Täter bedrohte Angestellten mit einer Schusswaffe


Bei einem Raubüberfall ist der Angestellte einer Tankstelle in Regensburg leicht im Gesicht verletzt worden, als er von einem Unbekannten geschlagen wurde. Der Täter flüchtete zu Fuß.

Ein bisher Unbekannter betrat am Samstagfrüh, 27. Oktober, gegen 2.45 Uhr die JET-Tankstelle in der Donaustaufer Straße und bedrohte einen Angestellten mit einer Schusswaffe und schlug ihn ins Gesicht. Der Täter entwendete einen niedrigen vierstelligen Betrag und mehrere Stangen Zigaretten der Marke LM. Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung Nordgaustraße.

 

Der Täter war etwa 18 bis 20 Jahre und 1,85 Meter groß. Er sprach mit hoher Stimme deutsch mit osteuropäischem Akzent. Er trug helle Turnschuhe, eine blaue Jeans, einen grauen Kapuzenpullover, eine schwarze Jacke und eine Sturmmaske über dem Gesicht.

 

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben bisher ohne Erfolg. Hinweise nimmt die die Kriminalpolizei Regensburg unter der Telefonnummer 0941/ 506-2888 entgegen.

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: