Die Wochenblatt App
02.09.2012 Regensburg

Verstoß gegen Transplantationsgesetz?

Organspendeskandal - Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt auch gegen Regensburger Arzt

Uniklinik Regensburg
Foto: Ursula Hildebrand
Im Organspendeskandal wird ein weiterer Arzt beschuldigt. Die Staatsanwaltschaft Regensburg bestätigte dem Nachrichtenmagazin Focus, sie ermittle seit dem 8. August gegen den beurlaubten Leiter der Chirurgie der Uniklinik Regensburg.

Es bestehe der Verdacht, dass er gegen das Transplantationsgesetz verstoßen hat. Anlass für das Verfahren ist die Anzeige eines Schweizers, der auf arabischsprachige Webseiten der Uniklinik hingewiesen hatte. Oberstaatsanwalt Edgar Zach zufolge werden die Seiten derzeit übersetzt. Details nannte er dem Magazin Focus gegenüber aber nicht. Der beschuldigte Arzt war Doktorvater und Vorgesetzter des Hauptbeschuldigten Aiman O., der in 46 Fällen regelwidrig Spenderlebern verpflanzt haben soll.

Autor: Focus Vorab

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: