Die Wochenblatt App
01.09.2012 Regensburg

Flashmob gegen Verkaufsverbote:

Junge Liberale stürmten Tankstellen

Junge Liberale rufen zu Protestaktion auf: Flashmob gegen nächtliches Verkaufsverbot an Tankstellen
Foto: kamera24
Am Samstagabend, 1. September, hat um 20 Uhr eine bayernweite Protestaktion der Jungen Liberalen gegen das vom Sozialministerium verhängte nächtliche Verkaufsverbot an Tankstellen stattgefunden. Hierzu hatten die JuLis zu Flashmobs an zentralen Tankstellen in Bayerns größten Städten aufgerufen. Auch in Regensburg fanden sich zahlreiche Interessierte zu einem Flashmob zusammen.

Die Hauptaktion fand in der Landeshauptstadt München statt. In Regensburg ging es um 20 Uhr an der Aral-Tankstelle in der Landshuter Straße los. Mit dabei war der Bundestagsabgeordnete Horst Meierhofer. Dieser kritisierte das "widersinnigen Verkaufsverbot an Tankstellen: Schnaps fürr Autofahrer - ja, Wasser fuer Radler - nein?". Daneben gab es auch Nürnberg, Augsburg, Würzburg und Bamberg an je einer innenstadtnahen Tankstelle Proteste gegen die Verbotspolitik des CSU-Ministeriums.

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
29 Bildern
Junge Liberale rufen zu Protestaktion auf: Flashmob gegen nächtliches Verkaufsverbot an Tankstellen
Junge Liberale rufen zu Protestaktion auf: Flashmob gegen nächtliches Verkaufsverbot an Tankstellen
Junge Liberale rufen zu Protestaktion auf: Flashmob gegen nächtliches Verkaufsverbot an Tankstellen

Hintergrund der Aktion ist ein Vollzugshinweis der Bayerischen Staatsregierung, mit dem eine Initiative der Stadt Regensburg zur Einschränkung des nächtlichen Alkoholverkaufs an Tankstellen bayernweit umgesetzt worden ist. Demnach dürfen seit dem 1. Juni an Tankstellen, die dem Ladenschlussgesetz unterliegen, zwischen 20 Uhr und 6 Uhr alkoholische Getränke nur noch in geringen Mengen verkauft werden – und dies auch nur an Kunden, die als Reisende gelten.

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: