Die Wochenblatt App
14.06.2012 Regensburg

Dementi zu Weber

Jahn: Vertrag für Erfen, neue Trainer-Spekulation

Tim Erfen
Foto: SSV Jahn
Eine relativ unspektakuläre Vertragsverlängerung (Ergänzungsspieler Tim Erfen/Bild bleibt) stieß am Donnerstag mit einem neuen Trainer-Gerücht beim SSV Jahn zusammen: Laut dem Bezahl-Fernsehsender „Sky" soll Heiko Weber den Zweitligisten übernehmen.

Beim Jahn zeigte man sich überrascht von dieser Meldung: „Die Trainerfrage ist weiterhin offen", stellte Pressesprecher Till Müller umgeghend klar. Sportchef Franz Gerber hatte die Entscheidung für das Wochenende angekündigt. Heiko Weber, der u.a. in Jena und Aue tätig war, ist dem Vernehmen nach tatsächlich kein Kandidat – zumindest nicht einer der beiden Wunschkandidaten, die Gerber im Auge hat.

 

Zu Tim Erfen: Der Vertrag mit dem 29-jährigen Defensivspieler wurde um ein Jahr plus Option für ein weiteres Jahr verlängert. Bereits von Januar 2010 bis Juli 2011 war Erfen für den SSV Jahn Regensburg aktiv, musste dann aber aus privaten Gründen eine kurze Auszeit vom Fußball nehmen.

 

Als er im vergangenen Winter von Jahn-Sportchef Franz Gerber kontaktiert wurde, erklärte sich der gebürtige Mönchengladbacher sofort zu einer Rückkehr an die Donau bereit und kam auf zehn Einsätze unter Ex-Coach Markus Weinzierl. Auch im entscheidenden Relegationsspiel in Karlsruhe war Erfen im Einsatz.

 

Jahn-Manager Franz Gerber äußerte sich positiv über den flexibel einsetzbaren Kämpfer: „Tim Erfen ist aufgrund seiner Vielseitigkeit ein wertvoller Spieler für uns, dem wir sportlich den Sprung in die 2. Bundesliga zutrauen. Abseits vom Platz passt Erfen ohnehin zum SSV Jahn. Er ist angesehen innerhalb der Mannschaft und hat sich immer loyal dem Verein gegenüber verhalten. Wir freuen uns deshalb, dass wir den Vertrag mit ihm verlängern konnten."

 

Tim Erfen gab die lobenden Worte gleich zurück: Ich freue mich weiterhin zum Team des SSV Jahn zu gehören und werde sportlich sowie menschlich alles für den Erfolg des Vereins geben. Die 2. Bundesliga war schon lange mein Traum – ich freue mich auf die neue Saison und danke dem Verein für das entgegengebrachte Vertrauen!“

Autor: Rainer Wendl

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: