wahlen
09.07.2012 Regensburg

Polizei vermutet Tätergruppe:

Falsche Spendensammler zocken Regensburger ab

Polizei
Foto: Ursula Hildebrand
Bereits am vergangenen Freitag und Samstag, 6. und 7.Juli, ist es in Regensburg im Altstadtbereich, im Donaueinkaufszentrum und auf den Parkplätzen an der Bajuwarenstraße zu Gelddiebstählen gekommen

Unter dem Vorwand, für Taubstumme und körperbehinderte Mitmenschen zu sammeln, zeigten Trickdiebe Sammellisten vor. Spendenwillige, die den Gaunern einen größeren Geldschein übergaben, um diesen wechseln zu lassen, sahen sich kurz darauf als Opfer ihrer Gutmütigkeit. Sobald die angeblichen Sammler das Geld in Händen hatte, entfernten sie sich, teilweise mit der Bemerkung, die Geldscheine anderweitig zu wechseln. Mancher Geschädigte wurden auf diese Weise um 50 Euro erleichtert. Offensichtlich handelte es sich um eine Tätergruppe. Nach Zeugenaussagen war sowohl ein Mann als auch eine Frau mit osteuropäischem Erscheinungsbild auf diese Tour unterwegs.
 

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: