17.10.2012 Regensburg


Facebook-Falle: Regensburger Kids posten ungeschützt Fotos






Soziale Netzwerke haben nicht nur Vorteile, auch die Schattenseiten sind deutlich erkennbar: Da werden Schüler gemobbt und Lehrer denunziert, da finden Stalker neue Opfer, Morde sind bereits passiert – und immer wieder tummeln sich auch Pädophile in den Netzwerken, um an Kinder heranzukommen. Meist tun sie dies mit harmlosen Aktionen, oft merken es die Betroffenen viel zu spät. Aktuell ist auf Facebook eine Seite aufgetaucht, die zumindest fragen lässt, wer hier dahinter steckt.

"Regensburger Schönheiten", so nennt sich eine Fanseite auf Facebook, die seit Donnerstag, 11. Oktober, dort online ist. Ziel der Seite ist, dass andere User Fotos von sich an eine Mailadresse schicken sollen. Diese Fotos werden dann vom Inhaber der Fan-Seite hochgeladen. Wer dieser Inhaber der Seite ist, lässt sich aber nicht feststellen, denn die Seite hat kein Impressum, als Information ist lediglich der Satz "Schickt uns eure Bilder mit Name & Alter" hinterlegt. Kein Name, keine Adresse führt zum Urheber dieser Seite.

 

Erschreckend ist nun, dass bereits über 1.900 Facebook-Nutzer auf "gefällt mir" geklickt haben, ohne den Sinn und die Motivation der Seite zu hinterfragen. Und dann wurden auch bereits die ersten Bilder gepostet, Minderjährige sind dort zu sehen, 13- und 14-Jährige haben offenbar ihre Bilder an die Mailadresse geschickt. Oder ihre Freunde haben dies getan, denn wenige Stunden nach den ersten Bildern kommt es bereits zum Ärger. "Da es zu Unklarheiten gekommen ist: Es wurden nur Bilder hochgeladen, die uns geschickt worden sind! Wenn ihr Bilder von Freunden schickt, bitte ab jetzt das mit denjenigen Personen abklären! Danke", so postet der Inhaber der Seite. Offenbar wurden Bilder hochgeladen, die ohne Wissen des Abgebildeten an die Seiteninhaber geschickt worden sind.

 

In einer heftigen Diskussion meldet sich dann auch der Inhaber zu Wort, der aber nach wie vor unerkannt bleibt: "Die Seite ist doch einfach nur ein Scheißfake, der zum Spaß gemacht worden ist, und dann durch Zufall bekannt geworden ist. Checkts doch einfach, und wenn Leute so dumm sind, Bilder zu schicken, selber schuld." Offenbar ist sich hier jemand seiner Verantwortung nicht wirklich bewusst – oder er will absichtlich Harmlosigkeit vortäuschen.

 

Behörden wissen Bescheid

Stefan Adler, beim Amt für Jugend und Familie der Stadt Regensburg für den Jugendmedienschutz zuständig, hat sich nach einem Hinweis des Wochenblattes die Facebook-Seite etwas genauer vorgenommen. Die Seite sei im Netz eine von vielen, die man im Auge behalten müsse – so zum Beispiel auch die Gegengruppe "Regensburger Hässlichkeiten", die es nun auch schon gibt. Problem sei, dass jeder so eine Seite erstellen könne, ohne seine Identität preisgeben zu müssen.

 

Man werde nun prüfen, ob die Inhalte dem Jugendschutz entgegenstehen oder ob strafrechtliche Inhalte zu finden sind, sollte dies der Fall sein, so werde man entsprechend einschreiten. Doch schon jetzt wird man den Ersteller der Seite über Facebook anschreiben und darum bitten, einen Warnhinweis für alle Nutzer zu setzen. Da die Seite öffentlich ist, kann jeder seinen Kommentar posten, damit müsse dann auch jemand umgehen können, der ein Foto veröffentlicht hat. Gerade auf solchen meist nicht oder schlecht moderierten Seiten sei die Gefahr von Beschimpfungen oder Mobbing sehr groß. Sollte sich die Seite in eine „ungute Richtung“ entwickeln, so müsse man handeln und dann die zuständige Überwachungsinstitution „jugendschutz.net“ einschalten. Auch die "Kommission Jugendmedienschutz" (KJM) sei bereits informiert. Problematisch sei, dass Facebook eine amerikanische Seite sei und so andere Gesetze gelten.

 

Adler hat einen eindeutigen Tipp für alle User: "Ich kann nur raten, da die Finger von zu lassen!"

P.S.: Nur etwa fünf Stunden nach Erscheinen dieses Wochenblatt-Artikels ging die Fan-Seite offline ...

Autor: Ursula Hildebrand
© wochenblatt.de
http://www.wochenblatt.de//nachrichten/regensburg/regionales/Facebook-Falle-Regensburger-Kids-posten-ungeschuetzt-Fotos;art1172,141655