wahlen
10.05.2012 Regensburg

Amtsgericht Regensburg:

Ebay-Verkäufer verklagt Käufer wegen schlechter Bewertung


Am Amtsgericht Regensburg wird am Dienstag um 9.30 Uhr eine kuriose Klage verhandelt: Ein Verkäufer von Goldmünzen auf dem Internet-Versteigerungsportal Ebay will sich eine schlechte Bewertung nicht gefallen lassen.

Kann man sich gerichtlich gegen schlechte Bewertungen auf Ebay zur Wehr setzen? Das versucht nun ein Mann vor dem Amtsgericht in Regensburg in Form einer Zivilklage. Unter dem Aktenzeichen 4 C 558/12 verhandelt am Dienstag, 15. Mai, ab 9.30 Uhr ein Zivilrichter eine Unterlassungsklage des Mannes – gegen den Käufer seiner Waren.

 

Offenbar hatte der Kläger nach Angaben des Amtsgerichts Goldmünzen im Wert von 3.000 Euro auf Ebay verkauft. Das entsprechend Paket soll beim Käufer, der jetzt Beklagter ist, jedoch leer angekommen sein. Daraufhin bezeichnete der Beklagte den Kläger auf E-Bay als „Betrüger". Der Käufer erhebt nun Widerklage auf Rückzahlung des Geldes.
 

Autor: Christian Eckl

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: