12.09.2012 Regensburg


Coole Aktion oder pietätlos? Disko schaltet Todesanzeige für Johnny Cash



Todesanzeige bzw. Werbung für Johnny Cash-Veranstaltung
Foto: Ausriss wr



Da musste der ein oder andere Tageszeitungsleser wohl zweimal den Kaffee runter schlucken, als er die Todesanzeigen vom Mittwoch (12. September) durchforstete: Eine Regensburger Diskothek hat eine Todesanzeige für Johnny Cash geschaltet – und für einen Diskoabend geworben. Cool? Oder einfach nur pietätlos?

Der Betreiber der Disko Suite 15 am Schwanenplatz in Regensburg ist bekannt für witzige Einfälle. Letztes Wochenende machte er kurzerhand beim Verkaufsoffenen Sonntag mit und lud zum Grillfest vor der Disse ein. Doch diesmal könnte eine Werbeaktion auch für böses Blut sorgen.

In der Tageszeitung erschien am Mittwoch eine Todes- bzw. Gedenkanzeige für den Sänger Johnny Cash. Darin heißt es: „Zum Gedenken an den einzig wahren Countrysänger – Johny Cash, geboren am 26.02.1932 in Kingsland, gestorben 12.09.2003 in Nashville." Darunter heißt es: „Gedenkfeier zum neunjährigen Todestag am Mittwoch, 19. September 2012 ab 21:00 Uhr Suite 15, Adolph-Kolping-Straße / Regensburg". Pikant: Die Suite befindet sich in einer ehemaligen Kirche.

Zwar steht die Anzeige nicht direkt in den anderen Todesanzeigen, die das kürzliche Hinscheiden von Verwandten und Freunden verkündet – unter anderem gedenkt eine Familie an den Todestag einer erst 34-Jährigen. Aber die Anzeige steht quasi direkt auf der Nachbarseite. In Aufmachung und Form ist sie exakt einer Todesanzeige nachempfunden.
 

Autor: Christian Eckl
© wochenblatt.de
http://www.wochenblatt.de//nachrichten/regensburg/regionales/Coole-Aktion-oder-pietaetlos-Disko-schaltet-Todesanzeige-fuer-Johnny-Cash;art1172,135374