18.04.2017 Regensburg

Interview

Angelique Kerber über ihren steinigen Weg an die Spitze

Angelique Kerber im Einsatz für Rot-Blau
Foto: TC Rot-Blau
Angelique Kerber hat es geschafft: Dank ihrer beiden Grand-Slam-Titel sowie der Silbermedaille bei Olympia wurde die Kielerin, die für den TC Rot-Blau Regensburg spielt, im letzten Jahr zur Nummer Eins im Welttennis – als erste Deutsche nach Steffi Graf vor 20 Jahren.

Doch ihr Weg an die Spitze war steinig. In der neuen "Shape" (Ausgabe 5/2017, Erstverkaufstag 19. April) spricht sie über persönliche und sportliche Rückschläge und verrät ihre Beauty-Geheimnisse.

 

Ehrgeiz, Fleiß und harte Arbeit – Angelique Kerber motiviert sich selbst seit vielen Jahren zum täglichen Training. Von zahlreichen Rückschlägen vor ihrem großen Durchbruch hat sie sich nicht entmutigen lassen: "Das ist wie überall im Leben. Du musst dich damit abfinden, dass es Aufs und Abs gibt, geduldig sein und stets für deine Träume kämpfen. Tiefs haben mich dabei nur stärker gemacht. Ich bin froh, dass ich mir meinen Erfolg mühsam erarbeiten musste. Jetzt kann ich ihn mehr genießen, als wenn er plötzlich mit 18 gekommen wäre."

 

Trotz des dauerhaften Wettkampf-Stresses sieht die 29-Jährige immer frisch aus – und das ganz ohne aufwändige Beauty-Routine: "port hält mich jung. Es ist die Kombi aus Training, Pausen, Ernährung und Pflege", sagt sie. Für den sportlichen Erfolg arbeitet Kerber immer weiter an ihren körperlichen Fähigkeiten: "Mein Tag besteht aus Tennistraining, Fitnessübungen und Laufen. Besonders liebe ich Kraft-Workouts, speziell Eigengewichts-Einheiten wie Unterarmstütze. Viele vergessen neben der Cardio-Einheit das Krafttraining. Für einen schönen Körper gehört das aber unbedingt dazu. Um Fett zu verbrennen, sind Intervalle super – die mache ich oft auf dem Laufband."

 

Um auch auf dem Platz eine gute Figur zu machen, helfen der Tennis-Queen einige persönliche Styling-Tipps: "Die beste Sport-Frisur ist für mich ein geflochtener Zopf am Oberkopf -– sieht natürlich schön aus und hält perfekt. Ansonsten trage ich nur Sonnencreme mit hohem UV-Schutz. Erst nach dem Match lege ich eine leichte Mineralfoundation auf und tusche die Wimpern. Auch meine Pflege-Routine ist eher unkompliziert: Zum Reinigen nehme ich Öl und danach eine leichte Creme – fertig!"

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: