Die Wochenblatt App
03.10.2012 Regensburg/Bad Gögging

Verrückter Fankrieg:

Alles nur böse Gerüchte - Daniele Negroni soll angeblich einen Unfall gehabt haben

Daniele Negroni
Foto: Ursula Hildebrand
Das war ein Schock für die Daniele-Fans! Am Mittwoch, 3. Oktober, tauchte plötzlich die Nachricht bei Facebook auf, Daniele sei verunglückt und liege im Krankenhaus. Auch eine angebliche Managerin des 17-Jährigen meldete sich zu Wort.

"Er liegt im Krankenhaus, aber ihm geht's soweit gut! Er hat nur ein paar Schürfwunden sonst ist er ok. Wie, wo, was genau passiert ist, weiß ich auch noch nicht. Nur, dass er, sobald er kann, auf seiner Seite postet, dass Ihr Euch keine Sorgen machen müßt! Also, macht euch bitte nicht verrückt, er ist soweit ok", wird die angebliche Managerin zitiert.

 

Danieles Fangemeinde hatte zunächst verunsichert reagiert, konnte dann aber aufatmen. "Alles Quatsch", sagt Friseur Mike Hecker, und der muss es wissen, war Daniele doch am Mittwoch zum neuen Frisurenstyling im Salon in Bad Gögging. Der Unfall hätte also auf dem Rückweg vom Friseurtermin passiert sein müssen. "An alle, die sich um Daniele Sorgen machen, es geht ihm gut, die Sache mit dem Unfall ist absoluter Quatsch", schreibt Hecker auf seinem Facebook-Profil. Und er bestätigt dies auch auf Anfrage gegenüber dem Wochenblatt.

 

Daniele selbst hat sich mittlerweile auf seiner Fanseite zu Wort gemeldet. Er wendet sich an die, die das Gerücht in die Welt gesetzt haben: "Merkt ihr eigentlich, dass ihr mit diesem Gerücht (ICH HÄTTE EiNEN AUTOUNFALL GEHABT!) MEINE NEGROMIES in große Sorge und Aufregung versetzt habt! Manche von ihnen haben sogar (wie ich den Posts entnehmen kann) angefangen zu weinen, weil sie dachten, ich schwebe in Lebensgefahr. Ich verstehe das nicht. Wenn ihr mich nicht mögt, dann lasst mich und vor allem meine Negromies in Ruhe. Meine Negromies haben euch nichts getan!!!"

 

Mit dieser gefakten Nachricht haben die Aktionen gegen den DSDS-Zweiten der letzten Staffel einen neuen, geschmacklosen Höhepunkt erreicht. Man kann Daniele mögen oder auch nicht, solche Aktionen aber hat niemand verdient!

Autor: Ursula Hildebrand

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: