10.10.2017 Kirchham

Zündeleien im Gemeindebereich Kirchham

Zwei Schüler geben die Taten zu

Streichholz, Streichhölzer, Feuer, Brand, Brandstiftung, zündeln, Zündler, Zündholz, Zündhölzer
Mehrere Brandstellen in kurzer Zeit, im Ortsbereich Kirchheim, am südlichen Ortsrand und im Ortsteil Tutting haben die Gemeindeverwaltung und den Bauhof beunruhigt.

So gerieten in den beiden letzten Wochen der Sommerferien ein Reisighaufen beim Ausweichsportplatz in Brand, im Ort wurden Veranstaltungsplakate an einer Plakatwand angesengt, eine Papiertonne am Straßenrand brannte ab und auf einem Grundstück beim Mühlenmuseum geriet ebenfalls ein Reisighaufen in Brand, hier wurde zusätzlich mit einer brennbaren Flüssigkeit aus einem Schuppen hantiert.

 

Die Gemeindeverwaltung wandte sich schließlich an die Polizei. Durch Hinweise aus der Bevölkerung und des Bauhofs Kirchham konnten zwei strafunmündige Kinder mit den Vorfällen in Verbindung gebracht werden. Die Klassenkameraden, ein Zwölfjähriger aus Kirchham und ein Dreizehnjähriger aus Rotthalmünster wurden daraufhin zusammen mit ihren Eltern über die Vorfälle befragt. Die Vorfälle gaben sie zu, schoben sich jedoch die Verantwortung dafür teilweise gegenseitig zu. Als Grund werden Langeweile und Abenteuerlust angenommen.
Da die Kinder strafunmündig sind, wird auch das Jugendamt von den Vorfällen unterrichtet.

 

Größerer Sachschaden ist glücklicherweise nicht entstanden. Ob für zwei Feuerwehreinsätze Kosten erhoben werden, prüft die Gemeindeverwaltung noch.

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: