11.08.2017 Passau

Trotz Regen viele interessierte Besucher

Wiesenfest im Haus am Strom

Wiesenfest im Haus am Strom
Foto: Haus am Strom
Wiese – das war das Thema des Festes im Haus am Strom am vergangenen Sonntag.

Trotz des Regens kamen circa 600 Besucher und nahmen die zahlreichen Aktivitätsprogramme, die sich vor allem an die Kinder richteten, wahr: Stofftaschen mit Wiesenmotiven bedrucken, mit dem Binokular Wieseninsekten und –blumen erforschen, am Glücksrad Wiesentiere erkennen, Wiesenkräuter erraten oder Sirup von Wiesenkräutern erschmecken.

 

Am Stand der Naturschutzbehörde des Landratamtes Passau konnten die Besucher ihre geographischen Kenntnisse beweisen. Sie sollten die Länder, die die Donau durchfließt, benennen. 

Bei den Gästen wurde auch kräftig Werbung gemacht für den nächsten Aktionstag. Am 16. September gibt es eine große Freiwilligen-Aktion im Rahmen des internationalen Schutzgebietsprojekts „DANUBEparksCONNECTED“ , das der Landkreis Passau zusammen mit 9 anderen Donauländern durchführt.

 

Naturbegeisterte Personen können mithelfen, Wiesenflächen vor dem Zuwachsen mit Gehölzen zu bewahren. Dazu müssen diese Flächen entbuscht oder gemäht werden. Denn viele Pflanzen und Tiere, wie Orchideen und auch die Smaragdeidechse, brauchen offene Bereiche mit viel Licht und Wärme. Solche Wiesen gibt es aber nur noch selten und die wenigen Flächen entlang der Donauleiten unterliegen ständig der Gefahr zu verbuschen und Sträucher siedlen sich an. Der Landschaftspflegeverband Passau kümmert sich um diese Flächen und schafft Freiräume für Tiere und Pflanzen. Er organisiert auch den Freiwilligentag im September, an dem viele fleißige Hände gebraucht werden.

 

Der Freiwilligen-Tag steht unter dem Motto "A gmahde Wiesn". Erste Informationen sind schon unter den Telefonnummern 0851/397-313 (Christiane Kotz, Untere Naturschutzbehörde) oder 08502/9164378 (Christina Putz, LPV Passau) zu erhalten. 

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: