22.09.2017 Aidenbach

2. Aidenbacher Apfelmarkt am Sonntag

Wie war das nochmal mit den Blüten, den Früchten und den Bienchen?

Die Vertreter des Gewerbevereins, Wolfgang Schimpfhauser (li), Pressearbeit, und Wolfgang Joosz (re), 1. Vorstand, präsentieren stolz ihre Promotion-Bienchen vom Aidenbacher Faschingsverein.
Foto: Markt Aidenbach
Am 2. Aidenbacher Apfelmarkt am Sonntag, 24. September, sind auf dem Marktplatz kesse Bienchen von der Jugendgarde des Aidenbacher Faschingsvereins unterwegs und verteilen Bienenstich-Schnitten.

Die Aktion soll auf die wichtige Rolle von Bienen für die Obsternte hinweisen. Genauer informieren kann man sich am Stand des Bienenzuchtvereins: Über die Entstehung eines Apfels von der Blüte bis zur fertigen Frucht. Auf dem Marktplatz werden leckere Apfel-Leckereien angeboten, vom Apfeleis in der Eisdiele bis zum Apfel-Cocktail der AFG.

 

Das besondere Mitmach-Highlight des Apfelmarkts ist die Apfelpresse, die 2016 erstmals in Aktion ging. Besucher sind eingeladen, eigene Äpfel aus dem Garten mit zu bringen, um sie vor Ort zu frischem Saft pressen zu lassen. Schon ab Freitag, 22. September, steht ein entsprechender Sammelbehälter zur Apfelspende auf dem Aidenbacher Marktplatz bereit. Denn der frisch gepresste Apfelsaft wird heuer zum kleinen Preis verkauft und der Erlös geht als Spende an den Bienenzuchtverein zur Erhaltung der Bienen in unserer schönen Natur.

 

Bei Bewirtung lässt sich ein kurzweiliger Herbsttag auf dem Aidenbacher Marktplatz verbringen, die Aidenbacher Faschingsgesellschaft kümmert sich um Live-Musik und auch für Kinderunterhaltung ist gesorgt. Beim Kinderschminken werden die Kids alle zu kleinen Bienchen verwandelt.

 

Die Geschäfte sind zum verkaufsoffenen Sonntag ab 11 Uhr geöffnet, Kunden werden mit Gratis-Äpfeln beschenkt und gut bestückte Marktstände warten auf interessierte Besucher.

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: