17.02.2017 Aldersbach

Auftritt im Bräustüberlsaal Aldersbach

Wie im Himmel: Wortgewaltiges und Hintersinniges von Helmut A. Binser


Foto: Josef Kerschhackl
"Do spuit d'Musi": Im Aldersbacher Bräustüberlsaal gab am 16. Februar Helmut A. Binser sein wortgewaltiges wie hintersinniges Programm "Wie im Himmel" zum Besten. Und im nicht ganz bierernsten Interview stellte sich der Oberpfälzer dem PaWo-Fragebogen.

Die PaWo-Redaktion legt dem Binser einen Fragebogen für ein Kurz-Interview vor.

Und bat ihn, ein paar Fragen in Form von "Selfies" zu beantworten.

Herausgekommen sind - wie erhofft - nicht ganz bierernste, aber doch sehr unterhaltsame Antworten.

Und "Selfies"!

Der Fragebogen wurden zusammengestellt von Josef Kerschhackl (Interviewer) und Fritz Greiler!

 

 

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
28 Bildern



 

Interview am 16. Februar 2017, unter Einfluss von Aspirin Complex und Weißbier, Bräustübersaal der Brauerei Aldersbach

Vorname, Name: Helmut A. Binser (Das "A." steht - heute - für "Aldersbacher"!)

 

Spitzname/Künstlername: da Binser

 

Geburtstag: 1. April 1980 (kein Aprilscherz; das war ein Karfreitag, ein Tag ohne Fleisch und ohne Alkohol - so a Krampf!)

 

Geburtsort: Kreißsaal, Krankenhaus Cham (Geburtsgewicht: 4400 Gramm!)

 

Erlernter Beruf: Industriekaufmann; ausgeübter Beruf: Kachelofenbauer

 

Lieblings-Instrument: Orgel (sowohl damals als Musikant als auch als bekennender Blues-Fan und Fan der Musik der 70er Jahre, z.B. Deep Purple, aber auch Psychedelic)

Was macht Sie rundum glücklich?  Wenn alle rund um mich glücklich sind!

 

Auf was können Sie nicht verzichten? Familie, Schnupftabak, Katzen

 

Wie halten Sie es mit Instagram, Facebook und Co.?

Binser's negativer Eindruck der sozialen Medien: 'dunkle Mächte' nutzen diese aus; positiver Eindruck: auch nach langer Zeit gelang es dadurch, den Kontakt zu lang aus den Augen verlorenen Bekannten wieder herzustellen; zudem dienen die sozialen Medien als 'verlängerte Werkbank' des Kabarettisten, wenn er mitteilsam ist!

Mit wem würden Sie sich gerne auf einen gemütlichen Ratsch treffen?

Mit Andi Brehme, der 1990 den WM-bringenden Elfer für Deutschland vor Milliardenpublikum verwandelte. Da er damit eigentlich Unerreichbares erreicht hat, möchte Helmut A. Binser, als ehemaliger Kreisklassenkicker, mit Herrn Brehme über eben diesen Moment sinnieren.

 

Ihr Lebensmotto? "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!"

 

Welche Fähigkeit würden Sie gerne besitzen? Bei einer Schachtel Toffifee "nein" sagen können!

 

Was war die peinlichste Situation in Ihrem Leben?

1. Mit dem Auto eines Kumpels in die Waschanlage gefahren, das hintere - offene - Fenster vergessen!

2. Mit dem eigenen Auto in die Waschanlage, dann aber rausgesperrt! Vor den Augen der Wartenden die Scheibe eingeschlagen, um wieder rein zu kommen (nicht aber, ohne vorher am Smartphone geschaut zu haben, welche Scheibe, die gleich zu Bruch gehen musste, auf eBay am billigsten wieder zu beschaffen war!)