wahlen
19.10.2012 Freyung

16-Jähriger flüchtete vor Polizei

Video: Wilde Verfolgungsjagd quer durch Freyung


Am frühen Donnerstagnachmittag lieferte sich ein Jugendlicher mit der Polizei eine Verfolgungsfahrt quer durch Freyung. Auf Youtube kursiert bereits ein Video!

Video ansehen
Verfolgungsjagd durch Freyung

Das war passiert: Mehrere Passanten hatten die Polizei informiert, dass ein dunkler BMW in Freyung an den Schulen mit hoher Geschwindigkeit umher fahren würde. Augenzeugen berichteten von einem Jugendlichen, der höchstwahrscheinlich ohne Führerschein unterwegs sei. 

 

Am Schulgelände wurde der BMW von den Beamten gesichtet. Der Fahrer sollte kontrolliert werden, gab aber ohne jede Rücksicht Gas und flüchtete (siehe Video, Polizei hat Echtheit bestätigt). Die Verfolgung zog sich durch das gesamte Stadtgebiet hin, wobei der Fahrer – ein 16-Jähriger – sämtliche Geschwindigkeitsbeschränkungen, Vorfahrtsregelungen und Überholverbote ignorierte. Er überfuhr mit überhöhter Geschwindigkeit sämtliche Stoppschilder, überholte bei Gegenverkehr und in unübersichtlichen Kurven und nahm auch auf Fußgänger keine Rücksicht.

 

Die Verfolgung zog sich dann über die B 12 und die B 533 bis nach Reschmühle. Dort brach dem jungen Burschen das Fahrzeug aus. Er geriet ins Schleudern und stieß gegen den Bordstein. Nachdem der Wagen, an dem lediglich eine Felge beschädigt wurde, nicht mehr ansprang, flüchtete der Jugendliche zu Fuß in das angrenzende Waldstück.

 

Schließlich stellte sich der Jugendliche in der Nähe seines Pkw den Beamten. Der amtsbekannte junge Mann wurde anschließend in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Freyung direkt in eine geschlossene Jugendanstalt verbracht. Gegen ihn wird jetzt wegen etlicher Straftaten ermittelt.

 

Dass nicht mehr passiert ist, wird auch dem umsichtigen Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer zugeschrieben. Es wird deshalb gebeten, dass sich Verkehrsteilnehmer, die durch die unverantwortliche Fahrweise des Jugendlichen gefährdet wurden, sich bei der Polizei in Freyung (Tel.: 08551/96070) melden sollen.

Autor: -pm/mr-