18.03.2017 Passau

Schwer verletzt

Trio schlug auf 27-Jährigen ein – Opfer musste operiert werden

Faust, Schlägerei, Schlag, Schläge, schlagen, Rauferei, raufen, Prügelei, prügeln
Wie erst am Freitag, 17. März, der Polizeiinspektion Passau bekannt wurde, kam es bereits am Sonntag, 26. Februar, gegen 2.30 Uhr am Karolinenplatz in Passau zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Im Rahmen dieser wurde ein 27-jähriger Mann mit sierra-leonischer Staatsangehörigkeit zunächst in einer Bar von drei Männern angepöbelt. Im weiteren Verlauf verlagerte sich der Streit auf den Karolinenplatz. Der 27-jährige Geschädigte wollte die Örtlichkeit verlassen. Daraufhin schlugen die drei bislang unbekannten Täter unvermittelt auf den 27-Jährigen ein und malträtierten den Geschädigten mittels Schlägen und Fußtritten – auch dann noch, als dieser bereits auf dem Boden lag.

 

Der Geschädigte erlitt durch den Angriff Verletzungen im Bereich des Gesichts sowie Prellungen. Zudem wurde am Tag darauf im Klinikum festgestellt, dass beide Arme gebrochen waren. Nach erfolgter Operation konnte der 27-Jährige das Klinikum wieder verlassen.

 

Bei den Tätern handelt es sich um circa 30 Jahre alte Männer, alle zwischen 1,70 und 1,85 Meter groß von kräftiger Statur. Alle drei sind afrikanischer Herkunft. Hinsichtlich der Bekleidung konnte der Geschädigte keine Angaben machen.

 

Die Polizeiinspektion Passau leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Wer hat diesen Vorfall beobachtet und kann diesbezüglich Angaben machen? Etwaige Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Passau unter der Telefonnummer 0851/ 9511-0 in Verbindung zu setzen.

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: