Die Wochenblatt App
19.07.2012 Tiefenbach

Saubären erwischt

Tiefenbacher Paintball-Attacken aufgeklärt – Duo gesteht


Die Tiefenbacher Painball-Saubären sind erwischt worden! Es handelt sich um zwei junge Männer.

Wie bereits im April berichtet, wurden mehrere Häuser im Gemeindebereich Tiefenbach mit so genannten Paintballs beschossen. Diese Farbkugeln werden von druckluftbetriebenen Waffen aus abgefeuert. Im April diesen Jahres zog sich eine Serie durch das Gemeindegebiet Tiefenbach, bei der nach ersten Zeugenaussagen von fahrenden Autos bzw. Rollern die Anwesen beschossen worden waren.

 

Insgesamt acht Objekte wurden beschädigt. Unter anderem wurde die Außenverkleidung von Häusern, der angebrachte Vollwärmeschutz, Balkone sowie Rollläden in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von über 5.000 Euro. Die Polizeiinspektion Passau konnte die Verursacher der Schäden ermitteln. Es handelt sich dabei um zwei Männer im Alter von 19 und 26 Jahren.

 

Diese räumten mittlerweile ein, unter anderem vom Auto aus im Vorbeifahren auf Gebäude gezielt zu haben. Zwei Paintballwaffen sowie dazu gehörige Gasflaschen und Munition in Form von Farbkugeln wurden sichergestellt. Die Anzeigen gegen die beiden jungen Männer wurden an die Staatsanwaltschaft Passau abgegeben.